User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie gefährlich ist eigentlich der Download von Filmen für mich als Privatperson?

Frage Nummer 54974
Antworten (9)
Sehr gefährlich. Wenn ein Zombie einen Zombiefilm erwischt. Mein lieber Schwan
Sollte die Frage heißen, wie gefährlich der illegale Download von Filmen ist, sage ich nur "brandgefährlich". Die Bluthunde suchen und finden dich, und dann ist Zahltag.
Solange es nur Schnipsel aus dem P-Bereich sind ....
Wenn der Rechteinhaber merkt, daß Du das illegal machst, speist er einen speziellen Virus ein, dar Deinen Rechner explodieren lässt, also: Finger weg!
Wie, hast du bis vor Kurzem auf dem Mond gelebt? Das ist total gefährlich, wenn du das illegal machst und nicht über eine Bezahlplattform!

Man kennst ja meistens die Herausgeber nicht und wenn du dann etwas downloadest schieben die dir auch gern Fishing-Software oder Trojaner drunter, die dein Antivirenprogramm nicht immer erkennt. Würde ich lassen! Wenn dann streamen!
naja... das kommt wirklich ganz darauf an. du musst vorsichtig sein, keine frage. das, was wirklich gefährlich ist, ist der illegale download, aber da wird dir zumindest auf dieser plattform kein user offiziell weiterhelfen, weil das eine anleitung zum betrug ist.

wenn du über deine offizielle ip-adresse gehst, dann gibt es da mittlerweile auch ganze kanzleien, die it-teams dafür abstellen dich zu erwischen und dich dann zur zahlung auffordern, ein richtig mieses geschäft.

es gibt plattformen auf denen du dich erkundigen kannst....
Ich habe vor zwei Jahren ein Hörspiel herunter geladen. Einige Wochen später bekam ich Post von einer Anwaltskanzlei, die für den Verlag XY Schadensersatz forderte. Die haben sogar Uhrzeit und Datum meines Downloads erfasst. Ziemlich beängstigend. Aber mittlerweile gibt es ja ziemlich viele ganz legale!
sehr
Das Verbreiten von illegalen Downloads ist eher riskant als das Konsumieren. Wenn du über Streaming Filme schaust, wie wirst du da bestraft und wie wollen die Leute den Konsum auf dich zuweisen?