User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie gefährlich ist Handystrahlung wirklich? Gibt es da seriöse Studien zu oder sind das alles nur Verschwörungstheorien?

Frage Nummer 44262
Antworten (11)
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weist bereits seit längerem darauf hin, dass sich die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung bei Menschen, welche ihr Mobiltelefon oft benutzten, deutlich erhöhe. Allerdings gilt das wirklich nur für "Vieltelefonierer". Es besteht insbesondere ein deutlich erhöhtes Risiko, innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren an Kehlkopfkrebs zu erkranken. Dies bestätigt eine internationale Studie, die über einen Zeitraum von vier Jahren in 13 Ländern an knapp 13000 Menschen durchgeführt wurde.
@erikken2: wieviele der 13000 Personen haben Kehlkopfkrebs bekommen? Wieviele Personen haben sonst im selben Zeitraum Kehlkopfkrebs bekommen? Gibt es eine Kontrollgruppe? Da es sich um 1000 Personen in einem Land handelt, ist die Statistik nicht verwertbar. Wie hoch ist die Signifikanz? Diesen ganzen Statistiken glaube ich erst, wenn ich sie selber geprüft habe. Irgendwelche Behauptungen aufstellen, kann jeder. Quellenangabe?
Ich finde die elektromagnetische Strahlung, die von eingeschalteten Herdplatten oder der Sonne ausgeht, wesentlich gefährlicher.
Die Wissenschaft ist sich nicht wirklich einig, in wie weit Handystrahlungen gefährlich sind. Es gibt zwar schon einige Studien darüber, aber diese sind sehr widersprüchlich. Die Studien sagen jedoch alle, dass Vieltelefonierer lieber mit einem Headset telefonieren sollten, um die Handystrahlungen nicht zu dicht am Kopf zu haben.
Die gesundheitlichen Belastungen der Handystrahlung sind weltweit unumstritten. Umstritten sind die Grenzwerte der Handystrahlung und die gesundheitlichen Folgen.

Bei einer Benutzung eines Handys kann es zu einer Erwärmung des Ohrs und des Gehirns kommen. Denn wie bei der Erwärmung der Speisen in der Mikrowelle, wird auch unser Körper durch die Mikrowellenstrahlung der Handys erwärmt.

Am besten strahlungsarme Handys mit einem niedrigen SAR-Wert benutzen.

Außerdem ist die Intensität der Handystrahlung sehr unterschiedlich. Die Strahlung ist abbhängig vom Empfang. Die Handystrahlung ist in abgeschirmten Bereichen wesentlich intensiver als in der Nähe einer Basisstation.

Schützen kann man sich mit Abschirmmaterialien von vielen verschiedenen Anbietern.

Oder Lebensenergie-Produkte, die die Strahlung energetisch transformieren.
Danke für die Blumen, Rocktan, aber ich habe hierzu noch gar nichts gesagt. Das Lob gebührt Heraklit1970.
Hi Rocktan, die Existenz und der Verlauf des Lebens werden vom Sonnenlicht reguliert, den natürlichen elektromagnetischen Strahlungen. Die menschlichen Zellen reagieren sehr empfindlich auf Elektrosmog. Immer mehr Mediziner erkennen, dass der Elektrosmog bzw. die künstliche elektromagnetische Strahlung eine ernst zu nehmende Gefahr für die Gesundheit darstellt. Selbst die WHO und das Bundesamt für Strahlenschutz haben erste Warnungen vor der Handystrahlung und dem Elektrosmog ausgesprochen. Aufgrund von möglichen Gesundheitsfolgen vom Elektrosmog, der Handystrahlung und der Handymasten sind die Auswirkungen auf die Gesundheit kaum noch versicherbar. Da die Risiken und Folgeschäden als unkalkulierbar eingestuft werden, sind Versicherungsunternehmen deshalb nicht mehr bereit Policen abzuschließen.

Falls du Interesse hast, hier weitere Informationen über Elektrosmog und Handystrahlung
@funky_HH: Kannst zuhause bleiben mit deinem Mist. Niemand interessiert sich für diesen Schwachsinn: "Lebensenergie-Produkte, die die Strahlung energetisch transformieren"
Der Blödsinn wird in den nächsten Jahren wissenschaftlich erwiesen sein. Hoffe das ihr zum Wohl euer Gesundheit die Gefahren rechtzeitig erkennt und dementsprechend Vorsorge leistet.

Die Mikrowellenstrahlung erwärmt nicht nur schnell Speisen im Mikrowellenherd oder taut Lebensmittel auf der Tiefkühltruhe auf, sondern die Strahlung kommt auch beim Mobilfunk, bei der Funktechnik Bluetooth und beim kabellosen surfen im Internet mit WLAN vor.

Wenn die Mikrowellenstrahlung mit dem gesunden Menschenverstand beurteilt wird, ist es für euch sicherlich nachvollziehbar, dass die Mikrowellenstrahlung bzw. Handystrahlung direkt am Ohr nicht gesundheitlich unbedenklich sein kann - hoffe ich mal.
@Rocktan: Für so einen Mist hast du doch das passende Wort! Kleine Hilfe: Fängt mit H... an.
Gast
wann bekomme ich endlich ein messgerät?