User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie gefährlich sind die Früchte von einem Orangenbäumchen für Katzen?

Frage Nummer 21486
Antworten (7)
Die Früchte sind für Mensch und Tier genießbar, wenn auch manchmal etwas sauer, mehr als ein ordentlicher Stoffwechsel bei erhöhter Dosis ist wohl nicht zu befürchten
Einfach aufpassen, dass während der Reifezeit keine Orange auf die Katze fällt. Am Besten einen Helm aufsetzen, machen die meisten so.


Gruß
Fredolino
Eine"normale"Katze würde sich nie an eine Zitrusfrucht heranwagen,da ihr der Geruch des ätherischen Öls sehr unangenehm ist.
H i e r noch ein Link zu meiner Antwort vo eben!
Erst einmal ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich Katzen über diese Geschmackssorte hermachen und zweitens sind die Blüten und Früchte absolut ungiftig. Sie sind zwar ungenießbar, wenn es sich um Zierfrüchte handelt, aber unbedenklich - keine Sorge!
Allgemein sind Zitrusfrüchte für Katzen nicht gefährlich. Allerdings meiden sie den Geruch der stark riechenden ätherischen Öle. Wie bei allen Kübelpflanzen besteht jedoch auch gerade bei günstigen Orangenbäumen die Gefahr, dass sie mit Pestiziden gespritzt wurden. Deswegen würde ich mich erkundigen, von wo die Pflanze kommt.
Orangen-Bäumchen werden als giftig für Katzen angesehen, wobei hier keine Gewähr für diese Angabe übernommen werden kann. Wenn Sie nicht sicher sind, stellen Sie die Pflanze und/oder ihre Früchte außer Reichweite des Tiers. Sollten Sie bei Ihrer Katze Verdacht auf eine Vergiftung haben (erbrechen, zittern, torkeln, blasse Schleimhäute) sollten sie sofort den Tierarzt aufsuchen!