User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie gefährlich sind offene Feuer für die Natur wirklich? Werden nicht eher die meisten Brände durch brennende Zigaretten entfacht?

Frage Nummer 23571
Antworten (4)
Es kommt immer drauf an, wie verantwortungsbewußt Menschem mit Feuer umgehen. Ein Lagerfeuer auf offenem Feld mit Steinen umrandet kann sicher sein. Aber schon unter einem Baum kann das bei Dürre zur Katastrophe werden. Man sollte auf jeden Fall immer genug Wasser zum Löschen da haben und auch die Glut nicht unbeaufsichtigt lassen.
Die meisten Brände - jedenfalls in Ferien- und Campinggebieten - werden tatsächlich durch offenes Feuer entfacht. Das ist also eine sehr gefährliche Sache. Normalerweise steht ja auch immer alles voll mit Warnschilder. Macht man etwa ein Lagerfeuer, muss man es ständig bewachen.
Solange beispielsweise Lagerfeuer in einer geeigneten Umgebung gemacht werden und hinterher wieder ordnungsgemäß gelöscht werden, dürfte keine große Gefahr für die Natur bestehen. Es ist natürlich sehr wichtig für eine lokale Begrenzung (z.B. durch Steine) zu sorgen und die Feuer nicht in gefährdeten Gebieten zu zünden.
Gegenfrage: sind brennende Zigaretten etwa kein offenes Feuer?
Und die Hitze eines offenen Feuers strahlt dummerweise auch nach UNTEN, also in die Erde aus. Es kann unter ungünstigen Umständen durchaus passieren, dass unter dem Feuer in der Erde etwas unbemkert zu kokeln anfängt und lange vor sich hin glimmt, bevor das Feuer plötzlich offen ausbricht. Und die anderen Gefahren (Funkenflug etc) wurden hier schon erwähnt...