User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie gefährlich sind Zeckenbisse? Reicht es, die Zecke zu entfernen oder sollte ich vorsichtshalber zum Arzt?

Frage Nummer 50464
Antworten (5)
Kommt auf die Gegend an in der Dich erwischt hat. Hat es geblutet nach der Entfernung?
Wenn nein, ist ziemlich sicher nix passiert. Wenn doch, und bist im Bayrischen Wald gebissen worden, geh zum Arzt.
Mit einem Zeckenbiss muss man nicht zum Arzt, solange keine Entzündung zu sehen ist!
Zeckenbisse sollten nicht unterschätzt werden. Die Tiere können Borreliose oder die Virenkrankheit FSME übertragen. Ein Gang zum Arzt sollte daher auf jeden Fall erfolgen, da eine frühzeitige Entdeckung von Borreliose im Anfangsstadium, noch erfolgreich mit Antibiotika behandelt werden kann. Bei FSME, die Frühsommer-Meningoenzephalitis, besteht die Möglichkeit, dass nach Übertragung und Ausbruch der Krankheit das zentrale Nervensystem angegriffen wird. Schwere Krankheitsverläufe, in Einzefällen bis hin zum Tode, können daraus resultieren.
Zeckenbissee können Borreliose und Hirnhautentzündung verursachen. Sollten Sie eine Zecke an sich entdecken ist es notwendig, dass Sie diese so bald wie möglich selbst entfernen oder von einem Arzt entfernen lassen. Drücken Sie die Zecke niemals, denn durch Druck spuckt sie ihr Sekret aus, welches Krankheiten verursachen kann. Lösen Sie, wenn möglich, die Zecke durch eine Drehbewegung mit einer speziellen Zeckenkarte (in Apotheken erhältlich) aus der Haut. Sollte die Zecke tief in der Haut steckeh und sich nicht leicht entfernen lassen, so gehen Sie bitte zu einem Arzt.
Das kommt immer darauf an, in welcher Region man wohnt, wie man die Zecke selber herausbekommen hat und ob sich irgendwelche Hautirritationen gebildet haben. Vorsichtshalber sollte man einen Arzt aufsuchen, da dieser genau sehen kann, ob die Zecke vielleicht schon die gefährlichen Borrelien in den Körper abgesetzt hat, die mit Antibiotika behandelt werden müssen.