User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie geht Ihr in Gehaltsgespräche rein? Eher offensiv oder zurückhaltend?

Frage Nummer 18684
Antworten (5)
Das hängt nun wirklich von der jeweiligen Situation des AN ab. Und da sollte a)" gutes Wetter" abgewartet, b) mit "offenen" Fragen gearbeitet und c) Alternativen vorbereitet werden.
Gut ist auch die Bitte um Auskunft, ob die bisherigen Leistungen dafür als ausreichend erachtet werden oder man bei dem oder diesem Projekt "noch eine Schippe zulegen" sollte. Bei erkennbarer Ablehnung unbedingt nächstes Gespräch terminieren. Notfalls Zwischenzeugnis verlangen - das ist dann schon die verschärfte Gangart - man deutet Wechselbereitschaft an.
Gast
solche gespräche würd ich mir verkneifen.
Das kommt ja immer ganz darauf an, wer um das Gespräch gebeten hat. Ich setze mir immer eine von bis Spanne und fange in der Mitte an. Das ist dann fast wie Pokern. Aber Du solltest schon Deine Vorstellung haben und diese auch so ungefähr durchsetzen. Eine Mischung aus Zurückhaltung und Offensive ist wohl der Idealfall. In jedem Fall sollte Diene Forderung begründet sein.
Ich versuche es möglichst selbstbewusst und überlege mir vorher genau, wie ich am besten überzeugen und argumentieren kann. Du mußt auf jeden Fall mit deinen Stärken punkten und deinem "Verhandlungspartner" ganz klar signalisieren, dass die Gehaltsvorstellung deinen Fähigkeiten entspricht bzw. angemessen ist.
Ich würde in so ein entscheidendes Gespräch immer offensiv reingehen. Schließlich möchtest Du ja aauch erfolgreich sein, oder? Zeige Deinem Chef genau auf, was Du kannst und wo Dein Wert für das Unternehmen liegt. Je mehr desto besser, logisch. Wer unentbehrlich ist, bekommt auch schnell mehr Geld.