User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie gelingt mir ein einfacher Nudelsalat am besten? Welches Rezept eignet sich für Kochanfänger?

Frage Nummer 25037
Antworten (5)
Im Grunde jedes, da man ausser Nudeln kochen nichts können muss.

z. B.: 500g Spiralnudeln kochen und abkühlen lassen.
Ein paar Gewürzgurken (gerne auch die scharfe Variante), 1/2-1 Fleischwurst (oder Schinken) und eine Dose Mandarinen klein schnibbeln. Eine kleine bis mittlere Dose Erbsen und Möhrchen dazu geben (die Möhren ebenfalls klein schnibbeln).

Alles vermischen und so viel Mayo oder Joghurtmayo dazu geben und vermischen, bis alles leicht bedeckt ist (es sollte nicht drin schwimmen). Die Mayo vorher mit Pfeffer würzen, es schmeckt auch sehr gut, wenn man etwas von dem Mandarinensaft dazu gibt, um die Mayo etwas flüssiger zu machen. Falls nötig mit Salz abschmecken. Statt Mandarinen können auch Eier gekocht und in den Salat geschnibbelt werden, zum Flüssiger machen der Mayo eignet sich dann etwas von dem Gurkenwasser.

Der fortgeschrittene Koch macht dann die Mayo dazu selbst :-)
die Mayo sollte die Zutaten wirklich nur leicht überziehen - ausprobieren, mit weniger anfangen und eher was dazu geben als nachher einen mayo-salat zu haben!
Der Evergreen aus den 70ern, auch heute bei meinen Kindern noch beliebt:
Spiralnudeln kochen, inzwischen Mayonaise oder leichtere Salatcreme mit etwas creme fraiche und etwas Honig verrühren, Salz und Pfeffer dazu, dann ein Glas Spargel in Stückchen schneiden, für Fleischesser etwas Fleischwurst in Würfel schneiden und dazugeben.
Die heißen Nudeln und eine Portion TK-Erbsen dazugeben, alles gut durchrühren - fertig.
Nix dolles, aber ab und zu okay.
Bei italienischem Nudelsalat nimmt man halbierte Kirschtomaten, gewürfelten Mozzarella, lauwarme gekochte Nudeln und ein Dressing aus Olivenöl, Balsamicoessig, Honig, Salz und Pfeffer. Zum Schluss frisches Basilikum dazugeben.
Exotischer Nudelsalat: Dressing aus leichter Mayo, Schmand, Curry, Honig, Salz und Pfeffer, dazu TK-Erbsen, Dosenmandarinen oder Ananas, etwas gedünsteten Porree und natürlich gekochte, noch warme Nudeln nach Wahl.
Nudeln kochen und abkühlen lassen. Eier kochen und in kleine Würfel schneiden. Essiggurken würfeln, dann ein Stück Fleischwurste ebenfalls würfeln. Zuletzt eine Dose Erbsen dazu geben. Alles mischen und mit Mayonnaise anmachen. Ein Schluck Gurkenwasser zum Abschmecken, fertig.
Dieses Rezept gelingt mit allen Nudelsorten. Nudeln normal kochen und abkühlen lassen. Tomaten, Paprika und Jagdwurst klein schneiden sowie eine Gurke in schmale Scheiben raspeln und unter die Nudeln mischen. Nun noch etwas geriebenen Käse sowie ein Kräuter-Jogurt-Dressing (Fertigprodukt) hinzugeben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!