User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie genau funktionieren eigentlich die Brutkästen auf den Säuglingsstationen?

Frage Nummer 20392
Antworten (3)
Eigentlich ist das erst mal nur 'ne Kiste mit einem eigenen "Klima" und evtl. Schutz vor Keimen.
Dazu kommen dann diverse Geräte, die die Vitalfunktionen eines Babys überwachen und/oder unterstützen. Diese sind manchmal Standardgeräte die man im Krankenhaus halt so hat, manche sind auch in spezieller "Babyausführung" vorhanden.
Ein großes Problem bei Frühchen ist die empfindliche Lunge. Sie ist oft noch nicht richtig ausgebildet und erfordert eine ganz besondere Pflege.
das sind einfach nur wärmebettchen, die rundum vor zugluft und kälte schützen. die ganzen apparate, die man von säuglingsintensivstationen kennt, sind nochmal andere dinge, die je nach bedarf eingesetzt werden. frühchen können aber meist noch nicht allein die temperatur halten, daher ist der wärmekasten wichtig.
Ein Inkubator ist ein geschlossenes System, in dem bestimmte Bedingungen geschaffen werden können, um so den Mutterleib zu simulieren. Die Schleusentüren schließen dicht, trennen von der Welt. Innen herrschen dann notwendige Temperatur- und Sauerstoffbedingungen, weil so ein Frühchen noch nicht eigenständig seine Körpertemperatur halten oder regulieren kann.