User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie genau funktioniert eine dauerelastische Verfugung? Wie gehe ich bei der Installation vor, als dass alles stimmt?

Frage Nummer 12483
Antworten (3)
Na, die ist halt flexibel. Wie Du vorgehst hängt davon ab was Du verfugen willst.
Unter einer deuerlestischen Fuge versteht man eigentlich nichts anderes als eine Dehnungsfuge. Diese werden in Bereichen (meistens außen) eingesetzt, wo die Materialien sehr hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind und deshalb ständig in Bewegung sind. Sie verhindern das Reißen.
In Bauwerken ist immer irgendwie Bewegung drin, und besonders da, wo unterschiedliche oder besonders starre Materialien aufeinander treffen, besteht die Gefahr von Rissen, zum Beispiel bei den Eckfugen bei Fliesen. Hier verwendet man dann dauerlastische Fugen, um die Bewegungen ausgleichen zu können, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Silikonfuge - Handhabung ist gleich.