User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie genau kann ich meine Einkommensteuer berechnen? Wer kann mir Tipps geben?

Ich habe mich dieses Jahr selbständig gemacht und möchte natürlich bei der Steuer keine böse Überraschung erleben. Wie kann ich möglichst genau berechnen, was da an Kosten auf mich zukommt?
Frage Nummer 7458
Antworten (7)
Das hängt wohl davon ab wie viel Geld Du mit Deinem Job machst. Das universelle Hiflsmittel das man da beherrschen sollte nennt sich Buchführung. Damit kannst Du Deinen Gewinn ermitteln, und daraus dann über Tabellen oder z. B. mit einem Steuerberate die zu zahlenden Steuern.
Wenn Sie sich selbstständig gemacht haben, sollten Sie wissen, dass Sie Buchführungspflichtig geworden sind (also eine Aufstellung über Ihre Einnahmen und Ausgaben zu machen haben). Der zu versteuernde Gewinn resultiert aus der Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben.
Sie sollten aber zu einem Steuerberater gehen, der Ihnen dabei hilft. Schließlich kommen neben der Einkommenstuer auch eventuell Umsatzsteuer und Gewerbesteuer auf Sie zu. Und das sollten Sie von einem Fachmann abklären lassen, der einen Einblick in Ihre Tätigkeit nehmen kann.
Wie bereits geposted: Sie müssen eine Buchführung haben.
Tipp: Kaufen Sie sich das WISO Sparbuch, Beraterausgabe. Die kostet so etwa 100 Euro. Damit können Sie Ihre Buchführung und alle Steuererklärungen machen. Wenn Sie keinen Fehler machen, rechnet Ihnen das Programm Ihre Steuer mit einem Fehler von vielleicht 2 Euro aus. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass Ihr Finanzamt alle Ihre Ausgaben anerkennt.
Mein Tipp: Wende dich an einen Steuerberater. Was die Dienstleistung kostet, holst du mit den Steuerersparnissen locker wieder herein, wenn du dich an eine Fachkundige Beraterin wendest. Zudem riskierst so nicht, versehentlich Steuerbetrug zu begehen ...
Für die Berechnung der Einkommensteuer gibt es gute Programme, die nur wenig Geld kosten. Die Programme sind überprüft und berechnen die Zahlung oder die hoffentliche Steuerrückzahlung sehr genau. Testurteile weisen die besten Programme am Markt aus. Ein Steuerberater kostet wesentlich mehr.
Deine Einkommensteuer wird doch auf der Grundlage deiner Gewinn- und Verlustrechnung oder der Einnahmen-/Überschussrechnung berechnet. Da bist Du doch flexibler als ein Arbeitnehmer. Frag mal deinen Steuerberater. Ansonsten im Netz www.abgabenrechner.de. Da hast Du einen Richtwert.
Das kommt darauf an wie Sie Ihr Einkommen erwirtschaften: Selbstständig (Steuerberater empfehlenswert), Abhängig beschäftigt oder kleine Selbstständigkeit, Jahreseinkommen in einen der Steuerprogressionsrechner im Internet eingeben, Steuerklasse bereithalten, Einkommen eingeben und fertig. Von dem verfügbaren Einkommen sollten vorher alle Kosten (Selbständig) oder alle Freibeträge, Versicherungen, Medikamentenkosten usw. abgezogen werden. Zum Thema Buchführung bei Selbstständigen: Bis zu einer gewissen Einkommens- und Gewinngröße akzeptiert das Finanzamt eine Einnahmen-Überschuss Rechnung (Excel Tabelle mit Datum, Kosten und Einnahmen gelistet)