User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
Es wird eine 25%IGE Quellensteuer einbehalten, die gegebenen Falls mit dem persönlichen EK- Steuersatz verrechnet wird, falls man eine Steuererklärung abgibt.
Genaueres dazu findest Du Hier
Soweit ich weiß, wird für Dividenden die Abgeltungssteuer veranschlagt, weil Dividenden die Beteiligung am Gewinn eines Aktienunternehmens sind. Diese Steuer muss jeder zahlen, auch Privatpersonen, die mit Geld weiteres Geld verdienen. 25 Prozent der Dividende gehören also dem Fiskus. Dafür müssen die Gewinne nicht mehr mit der Einkommenssteuer verrechnet werden.
Seit 2009 erfolgt die Besteuerung der Dividende direkt an der Quelle, das heißt, wird diese an dem Aktionär einmal ausgezahlt, wurde die Steuer bereits entnommen. Die Bank, die die Dividende auszahlt, nimmt auf den Bruttobetrag einen Abzug vor, in Höhe der Kapitalertragssteuer + Solidaritätszuschlag.