User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie groß sollte ein Papageienkäfig mindestens sein, damit sich der Vogel wohl fühlt?

Frage Nummer 21571
Antworten (6)
So groß wie der Himmel...
Die Gitterstäbe sollten nicht allzu sehr ins Fleisch des Vogels einschneiden. Im Zweifel einfach den Kopf draußen lassen
Die Größe des Käfigs ist abhängig von der Papageienart. Auf jeden Fall sollte der Vogel seine Flügel ausstrecken können, ohne dass er die Gitterstäbe berührt. Der Abstand der Gitterstäbe muss so sein, dass das Tier seinen Kopf nicht durchstecken kann. Das führt zu Verletzungen. So allgemein kann die Frage nicht beantwortet werden. Frag im Zoogeschäft. Die beraten individuell.
da der papagei ja sowieso nicht in seinem käfig hocken soll/darf, sondern viel freiflug braucht, kann der käfig relativ klein sein. der vogel muss sich aber darin frei bewegen können, ohne die federn zu beschädigen. bitte beachten: der käfig muss für zwei papageien reichen, denn einzelhaltung ist tierquälerei!
Das kommt auf die Größe des Vogels an. Grob geschätzt zweimal die Spannweite breit und viermal die Länge hoch sollte passen. Aber einen Papagei sollte man stets auch in der Wohnung fliegen lassen, damit es ihm wirklich gut geht. Als reines Käfigtier braucht er ein ganzes Zimmer als Voliere.
Um Doofmanns Antwort zu bestätigen: schauen Sie sich einfach mal Dokus über den natürlichen Lebensraum dieser oder auch anderer Vögel an, und vergleichen es mit einem Käfig, egal welcher Größe.Ich selbst bin Hundehalter seit Jahrzehnten, doch immer noch stellt sich mir die Frage, warum der Mensch Tiere domestizieren muß. Bei den Hunden fällt mir dazu einiges ein, Jagd-Wach-Hütehund etc. bei Papageien fehlt mir die Phantasie