User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie haben sich die Edelstahlpreise in den letzten fünf Jahren verändert? Warum sind alle plötzlich so scharf darauf?

Frage Nummer 32864
Antworten (4)
Rauf, deshalb.
Wenn man nach Indexpunkten des Stahlpreisindexes zählt,so hat sich der Stahlpreis für einige Zeit um fast 50% gesteigert.Inzwischen sind aber die Preise wieder stabil gefallen.Die Erklärung für die hohe Nachfrage und der damit verbundenen Preissteigerung,hat mit dem Aufbegehren Chinas zur Weltwirtschaftsmacht zu tun.Weitere Faktoren sind Inflation und geringe Spekulationsanteile.
Edelstahl ist nicht nur ein reines Spekulationsobjekt, auf welches "alle scharf sind". Der Weltmarktpreis hat in den vergangenen fünf Jahren drastisch angezogen, weil der Rohstoffhunger Asiens - hauptsächlich der von China und Indien - enorm ist. Dort gibt es einen massiven Bauboom, ganze Stadtteile mit über 100.000 Bewohnern wuchsen binnen weniger Jahre aus dem Boden. Mittlerweile lohnt es sich, Stahl auch aufwändiger zu recyclen und ebenfalls aus Bauschutt und ähnlichen Mischabfällen auszusondern, da der asiatische Bauboom sich bislang refinanziert und diese hohen Preise problemlos gezahlt werden können. Bei einem durchschnittlichen Wirtschaftswachstum von über 8% in der Region ist dies auch kein größeres Wunder.
Die Preise für Stahl sind in den letzten Jahren unheimlich angestiegen. Alle Sorten von Stahl, nicht nur Edelstahl, sind regelrecht in die Höhe geschossen. Der Rohstoff, aus dem Stahl hergestellt wird, das Eisenerz, wird immer knapper bzw. der Abbau, da sehr schwierig, wurde immer mehr herunter gefahren. Stahl wurde schon immer benötigt und es ist nicht richtig, dass es jetzt einen überhöhten Run auf ihn geben würde. Durch die Rohstoffknappheit und den hohen Preisanstieg ist man darauf ausgewichen, hochwertigen Stahlschrott wieder einzuschmelzen und zu veredeln.