User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie hat sich der Aufbau eines Dramas seit Aristoteles im Laufe der Zeit verändert?

Frage Nummer 20694
Antworten (2)
Natürlich gab es immer wieder Dramentheorien, die versucht haben, die von Aristoteles getroffene Unterteilung in Tragödie und Kommödie abzulösen. Im Mittelalter gab es diese Unterteilung weitgehend nicht und auch Goethe trennte die Tragödie vom Drama. Doch erfolgt immer auch wieder eine Rückkehr zur klassischen Sichtweise. Erst nach WWII wurde diese stärker aufgebrochen.
Hallo, vor allem um 1900 wurden die Strukturen des klassischen Dramas aufgelöst - sie müssen nicht mehr zwingend in drei Akte geteilt sein. Seitdem nimmt sich der Dramatiker viele mehr Freiheit, das kannst Du z.B. an Büchners Woyzeck sehen oder auch an den Dramen, die Gerhardt Hauptmannn geschrieben hat.