User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie hat sich der Waldboden in Deutschland in den letzten Jahren durch die Umweltverschmutzung verändert?

Frage Nummer 31701
Antworten (3)
Es stinkt nicht mehr so wie früher nach Bäumen
Der Waldboden ist stellenweise durch die Umwelteinflüsse und Umweltverschmutzung übersäuert. Mittlerweile wird versucht, durch Waldkalkungen via Hubschrauber, dieser Übersauerung entgegen zu wirken. Ein übersäuerter Boden kann letztendlich zum Baumsterben führen, sich aber auch schädlich für die im Wald befindliche Tierwelt auswirken. Säurebildende Abgase sind insbesondere für die Entstehung des sog. sauren Regens verantwortlich.
Die Umweltverschmutzung macht sich auch in den Waldböden bemerkbar. Durch die vermehrte Einbringung von Stickstoffverbindungen und Schwefeldioxid reagiert der Waldboden immer saurer. Durch die daraus resultierende Auswaschung der basischen Nährstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium gehen diese Nährstoffe für die Pflanzen verloren. Je saurer der Boden wird, umso toxischer wird er für die Feinwurzeln vieler Bäume und anderer Pflanzen.