User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie hoch ist eigentlich der durchschnittliche Stromverbrauch von einem PC?

Frage Nummer 29597
Antworten (9)
Geld sparen durch günstigeren Stromtarif
Jetzt Gutschein sichern und sparen
Gegenfrage: Wie hoch ist der durchschnittliche Benzinverbrauch von "einem Auto"?
Natürlich hat alex64 Recht, aber es gibt einen Anhalt. Die Annahme dabei ist ein durchschnittliches Netzteil mit einer Leistung von 200W. Wenn du bei deinem Stromversorger 20 ct/kwh bezahlst, dann kostet der Betrieb eines PC’s mit diesem „durchschnittlichen“ Netzteil alle 5 Stunden 20 ct., oder pro Stunde 4 ct. Was das Netzteil verbraucht, wenn der PC mit Soft-Switch ausgeschaltet wird, weiß ich nicht. Aber es ist immer besser, den PC mit einem mechanischen Schalter auszuschalten, z.B. mit einer schaltbaren Steckdose.
Die Zeiten von 200-Watt-Netzteilen im Haushalt sind aber schon ewig vorbei. Ich würde eher von mindestens 300 Watt in einem betagten und ab 450 Watt in einem aktuellen PC ausgehen.
Siehste, bh_roth - DAS habe ich gemeint.
Und schon geht's los ....
Der Stromverbrauch hängt auch stark davon ab, was du mit deinem PC machst. Ein hochgerüster PC, mit dem aktuelle Spiele gespielt werden hat einen relativ hohen Stromverbrauch. Vor allem dann, wenn z.B. 2 Grafikkarten verwendet werden.

Ein normaler Büro-PC verbarucht hingegen deutlich weniger Strom.
Und nicht den Fehler machen zu denken, ein PC mit einem 500 Watt Netzteil verbraucht ständig 500 Watt. Das ist nur der Maximalwert, den das Netzteil schafft. Es ist sehr sinnvoll, da noch Reserven zu haben.
Einmal davon abgesehen, dass es Netzteile mit 1000 Watt gibt - und auch ein Netzteil mit 300 W mehr Leistung abgeben kann (es wird dann nur heißer), darf man auch die Peripherie (Monitor, Drucker, Lautsprecher, Scanner etc.) nicht vergessen.
Hier habe ich Werte von 50 Watt bis 180 Watt pro Stunde gelesen. Selbst im Stand-by werden immer noch zwischen 10 und 20 Watt verbraucht. Und selbst im ausgeschalteten Zustand verbrauchen sie zwischen 0 und 15 Watt. Dabei sind Notebooks oder Laptops wesentlich günstiger im Stromverbrauch.
Pro Jahr (365 Tage mit 8 Stunden täglich) sind das für einen normalen PC ungefähr 500 kWh und somit Kosten von ca. 100 Euro. Das kann aber auch wesentlich mehr sein, wenn es sich zum Bespiel um einen sogenannten Gamer-PC mit einer leistungsfähigen Grafikkarte handelt - da kann sich der Verbrauch leicht mal verdoppeln!
Der Verbrauch steigt in jedem Fall erst einmal mit der Leistungsfähigkeit des Gerätes. Mittlerweile dürfte er bei etwa 200 Watt liegen, was vor allem bei mehreren PCs im Haushalt nicht zu unterschätzen ist. Hilfreich ist demnach einfach die Stecker zu ziehen, da Computer auch im ausgeschalteten Zustand Strom verbrauchen.