User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie hoch ist in etwa so eine Kleingartenpacht? Mir ist schon klar, dass es da Unterschiede gibt, aber ich wüsste es gern so generell.

Frage Nummer 24274
Antworten (6)
Hallo,
das kommt darauf an, ob Sie in eine Gartensparte wollen (kommunal) gehen wollen.
Ich zahle da 80€ im Jahr. Allerdings muss diese gemeinnützig sein, das heißt, man muss Obst und Gemüse anbauen.
Es kann auch schon mal locker dreistellig werden.
PS: Habe 400qm Land, das reicht für zwei Leute zum Gemüseanbau, für einige Obstbäume, eine Laube und Rasen zur Erholung.
Ja, die Unterschiede sind wirklich gewaltig. Es ist möglich, einen solchen Garten für etwa 50 Euro pro Monat zu bekommen. Das hängt nicht nur von der Lage ab, sondern auch davon, ob sich Gebäude auf dem Grundstück befinden und auch davon, wie groß die Fläche ist.
Dieser Pachtzins orientiert sich am Bodenrichtwert, den die Kleingartenvereine mit ihren Mitgliedern vereinbaren. Dieser kann auch lokal sehr unterschiedlich sein. Ein akzeptabler Mittelwert wäre beispielsweise 10 EUR je Quadratmeter. Die gesetzlichen Grundlagen dafür finden sich im Bundeskleingartengesetz (BKleingG).
Das varriert wirklich sehr stark. Aber auf der folgenden Webseite findest du bestimmt einige hilfreiche Informationen auch zu Pachten und Kauf von Kleingärten, Wälder, etc. Lasse dir einfach mal den Link zur Webseite da: http://www.deutsche-gartenland.de/noch_zu_haben.php.