User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie ist das eigentlich bei Sonnenmilch mit diesen mineralischen Filtern? Wirken die genau so gut, wie die normalen?

Frage Nummer 23241
Antworten (5)
Wenn ein Sonnenschutzfaktor angegeben ist, sollten sie auch dementsprechend wirken.
Die mineralischen Filter sind die normalen. Wikipedia: "Feinteilige Titandioxid- und Zinkoxid-Pigmente (Mikropigmente) sind die wichtigsten anorganischen UV-Filter.". Organische werden da gar nicht aufgeführt.
Die wirken anders. Für viele ist die Milch mit mineralischem FIlter besser verträglich. Auch werden die hohen Lichtschutzfaktoren von 60 oder höher nicht chemisch erreicht. Der Nachteil ist, dass diese Filter sich mit der Zeit abreiben, man muss also regelmäßig nachcremen.
Das Sonnenschutzmittel mit minerlischen Filtern ist noch besser als das "Normale", da es ohne Parfümstoffe hergestellt wird, ist also sehr empfehlenswert für Babys oder auch für Allergiker. Man kann es auch auf das Gesicht auftragen und es ist erhältlich bis Sonnenschutzfaktor 50+.
seit einiger zeit wird keine rein mineralische sonnencreme mehr hergestellt, da die eu bestimmt hat, dass der lichtschutzfaktor sowohl für uva- als auch für uvb-strahlen gelten muss. bei mineralischen mitteln ist das nicht der fall. ich nehme die sonnencremes, die bei ökotest gut abschneiden - als kompromiss.