User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Mit Kondomen recht sicher, aber die Boardtoiletten (z. B. der Wasserhahn) verursachen- bei kräftigen Personen - blaue Flecken...
einerseits schlecht: babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Bei den meisten Airlines kriegen sie eine Art Zusatzgurt, mit dem sie bei der Mutter oder dem Vater auf dem Schoß gesichert werden. Wenn's kracht, dann hilft dieser Gurt nicht wirklich.
andererseits: wenn's kracht, ist das auch in aller Regel egal....
Kleinkinder und Babys fliegen ja kostenfrei mit, da sie keinen eigenen Sitzplatz beanspruchen. In manchen Flugzeugen gibt es spezielle Babywannen, die ausreichend Sicherheit bieten. Ansonsten mußt Du es nur im Vorfeld richtig mit der Fluggesellschaft absprechen. Ich würde das Kind jedenfalls nicht nur auf dem Schoß mitfliegen lassen.
Als wir mit unserer 5-monatigen Tochter in den Süden geflogen sind, wurde sie im Flieger in eine Art Plastikschale gelegt und festgeschnallt. Vom Prinzip her war die Schale ähnlich wie ein Maxi Cosi. Die Schale war meinem Sitz gegenüber, so dass ich das Kind auch füttern und mit ihm spielen konnte. Im Zweifelsfall vor der Buchung bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachfragen.
Die erhöhten Strahlungswerte da oben lassen es für Babies angeraten sein, in den ersten zwei Jahren Fernflüge zu vermeiden - um Späfolgen zu vermeiden.
Das muss man je nach Fluggesellschaft fragen. Wenn, dann geht nur der Maxcosi. Der Kinderwagen würde auch nichts bringen. Das Kind braucht aber in dem Fall ein eigenes Ticket, für das es keine Ermäßigung gibt. Umsonst fliegen Babys nur, wenn man sie auf den Schoß nimmt. Bei einem Unfall aber fatal.