User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie ist ein typisches Stickkissen beschaffen? Ich will nämlich selber eines basteln.

Frage Nummer 32665
Antworten (3)
Wenn Sie ein Stickkissen komplett selbst herstellen möchten, suchen Sie sich als erstes ein für Sie interessantes Motiv aus und entscheiden sich, ob Sie in Gobelinweise (halber Kreuzstich) oder im ganzen Kreuzstich arbeiten möchten. Der ganze Kreuzstich ist meistens etwas haltbarer, man benötigt aber das doppelte an Stickgarn, wie bei dem halben. Als Grundmaterial sollten Sie einen Aida-Stoff dem typischen Stickleinen vorziehen, denn Aida ist erheblich weicher und für einen Sticklaien besser zu benutzen.
Bevor man sich daran macht ein Kissen selbst zu sticken, muss man sich entscheiden, ob man ein Reißverschluss, Knöpfe oder eine offene Variante bevorzugt.
Für die innere Füllung nimmt man entweder Schaumflocken, Polyester oder sogar Federn. Den Kissenbezug näht man selbst zusammen, und kann die Größe individuell anpassen, ODER man kauft den Kissenbezug als Fertigvariante direkt im Laden um sich die Sticharbeit zu ersparen. Der Bezug wird bis zum Anschlag gefüllt und zugenäht.
Um sich verschiedene Beispiele und Tutorials im Internet anzuschauen, gibt man bei Google das Stichwort "Kissen selbst stricken" ein. Viel Spaß!
Wenn Sie auf eine Komplettpackung ausweichen, haben Sie schon alle Bestandteile die Sie benötigen. Wenn Sie selbst eines gestalten möchten, gehen Sie wie folgt vor. In einem Handarbeitsgeschäft suchen Sie sich den entsprechenden Stoff aus. Für ein Kissen ist ein etwas gröberer AIDA-Stoff die bessere Alternative zum herkömmlichen Leinenstoff. AIDA ist in der Regel aus Baumwolle und erheblich weicher, was für ein Kissen vorteilhaft ist. Lassen Sie sich die gewünschte Grösse zuschneiden, achten Sie darauf, dass Sie genügend Rand haben, also etwas größer zuschneiden lassen, als das Kissen letztendlich sein soll. Ebenfalls für die Rückplatte ein gleiches Stück Stoff kaufen. Das Motiv haben Sie sicherlich schon oder Sie suchen sich ebenfalls eines im Handarbeitsgeschäft aus.