User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich am besten meine Bauchmuskeln trainieren, ohne dabei den Rücken zu sehr zu belasten? Habe gehört, Situps sollen nicht so gut sein, die habe ich bisher immer gemacht?

Frage Nummer 11794
Antworten (7)
Du musst das Gleichgewicht zwischen Bauch- und Rückenmuskulatur erhalten. Eine starke Bauchm. bei schwachen Rückenm. ist schlecht für den Rücken. Situps sind schon ok, aber dabei immer die Spannung der Bauchm. halten und die Situps nur in einem flachen Winkel machen. Oberkörper anheben und dann leicht rauf und runter schwingen. Nicht wie ein Klappmesser mit dem Kopf auf die Knie oder so. Das ist tödlich für die Bandcheiben.
Die sind tatsächlich nicht gut für den Rücken, würde ich weglassen. Ich rate dir zu schlichten Liegestützten. Die trainieren eben vor allem Arm- und Brust- und Bauchmuskulatur, trainieren also recht umfassend alles, sind daher pragmatisch und zielorientiert.
Situps müssen wirklich pefekt ausgeführt werden , um dem Rücken nicht zu schaden. Ganz leicht geht zB folgende Übung: Leg Dich auf den Boden, und gehe in Liegestützhaltung , so ca. 30. Sekunden mit durchgedrückten Armen. Mach das so ca. 5 mal. Bringt echt viel. Viel Erfolg!
Eines der besten Bauchtrainings ist das Bauchtraining von Pilates. Das sind ungefähr an die 25 Übungen, mit denen du die Bauchmuskeln trainierst. Der positive Zusatzeffekt ist, dass die Bauchmuskeln den Rücken stabilisieren, weil der Bauchmuskel wie ein Gürtel den ganzen Bauch umfassen.
Hi lousyleah,

sehr viel und laut lachen.

Möglichst an einem stark besuchten Ort. Da trainieren die Anderen gleich mit.
Der Rücken merkt da gar nichts.

Ich hab es selbst probiert. Es funktioniert super.

Viel Erfolg
hier gibts ein kostenloses Video, indem Übungen gezeigt werden, die Bauchfett viel schneller verbrennen als beim typischen "Ausdauertraining"
Situps sind wirklich nicht gut. Das steht auch bei Wikipedia. Am besten sind Crunches. Da ist der Bewegungsradius und die Belastung für den Rücken gering, aber der Effekt am größten. Außerdem empfiehlt sich Beinheben. Das zielt dann gleichzeitig noch auf die Hüftbeugemuskulatur ab. Hier findest du eine Liste mit Bauch Übungen.