User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich am schnellsten eine Erkältung loswerden? Hab bald mehrere Vorstellungsgespräche und will da nicht verschnupft auftauchen!

Frage Nummer 44940
Antworten (6)
Du gurgelst 2 x täglich mit meinem Wundermittel, und du wirst sehen, da geht was!
Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Dampfbad, Dampfgesichtsbad, Erkältungstee, Erkältungskapseln, warm kleiden und anziehen, ausruhen, Zwiebelsud trinken, generell viel Tee trinken, viel Obst essen, bei Schmerzen Schmerztabletten oder Aspirin nehmen, eine Nasendusche machen, Füße in ein warmes Bad halten,... Allerdings muss man dabei selbst feststellen, welche Dinge bei einem am besten helfen.
Gehen Sie am besten zu einem Arzt und lassen Sie sich ein Antibiotika verschreiben. Machen Sie täglich einen Kamillendampf und legen sich danach ins Bett. Viel Vitamin C ist auf jeden Fall gut, um einer Erkältung vorzubeugen oder eben sie zu bewältigen. Sie sollten sich immer warm einpacken, damit es Sie nicht friert. Machen Sie sich ein paar ruhige Tage und lassen Sie keinen Stress zu. Das psychische Wohlbehagen ist auch sehr wichtig
Es gibt viele Möglicketen, eine Erkältung loszuwerden. Das erste Hausmittel wäre die Zwiebel. Durch ihre ätherische Öle, können Sie diese roh verzehrenoderach anderweitig zubereiten. Sie können die Zwiebel auch inhalieren oder auch als Tee trinken. Wenn Sie noch Halsschmerzen zusätzlich haben sollten, reicht eine leichte Kochsalzlösung aus. diese aber nicht trinken, sonder nur gurgeln damit. Aber vor allem, viel trinken.
Obwohl ich weiß, daß Robin Weber ein Zombie-Automat ist, muß ich darauf antworten, andere sollen ja auch was davon haben: 1. es heißt Antibiotikum, nicht Antibiotika (das wäre Plural). 2. Ein Antibiotikum hilft bei einer Erkältung rein gar nichts. Es handelt sich in 99% der Fälle um eine Virusinfektion, wobei Antibiotika keine Wirkung haben. Die Unterschiede von Viren und Bakterien kann man man bestimmt bei Google finden. Weitere Ausführungen dazu spare ich mir, dafür gibt es für interessierte Leser die Apotheken-Umschau.
Der Stern sollte wenigstens die Automaten so programmieren, daß sie nicht medizinischen Schwachsinn verbreiten und den einen oder anderen Leser verunsichern.
@Amos: Das Problem ist, wenn du einen Artikel liest, der in dein Fachgebiet fällt. Da werden Begriffe falsch verwendet, die Berichterstattung in die falsche Richtung gelenkt, gefährliches Halbwissen verbreitet, persönliche Meinungen als Fakt verkauft. Der Leser merkt das nicht, findet einen Bericht in sich schlüssig und gut recherchiert und macht die Weisheiten darin ganz gerne zu seiner eigenen Meinung. Und dir stehen die Harre zu Berge.
Was glaubst du, wie oft ich das Kotzen kriege, wenn irgendwo in D wieder einmal so ein Depp eine Waffe nimmt, und um sich schießt. Da wird WBK und Waffenschein verwechselt, Notwehrsituationen nur der Exekutiven zugeschrieben, KK-Geräte zu Großkaliberwaffen, Waffenlager entpuppen sich vor dem Auge des Spezialisten zu einer Sammlung von Schreckschusswaffen und Luftgewehren. Oder Fragen und Antworten im Bereich der Luftfahrt. Schlimm, wenn das Spezialwissen eines einzelnen auf Wiki-Wissen trifft. Aber dieses Problem ist nicht auf den Stern beschränkt.