User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich an meinem PC den Arbeitsspeicher aufrüsten?

Mein PC hat aus einem mir nicht bekannten Grund plötzlich zu wenig Arbeitsspeicher. Wie kann ich den aufrüsten?
Frage Nummer 327
Antworten (8)
Ein Arbeitsspeicher ist ein zwischenspeicher, den der Computer für derzeitig genutzte Programme in Hintergrund anlegt.
Der Computer nutzt verschiedene Arten von zwischenspeicher, der Arbeitsspeicher ist aber der, auf den er am schnellsten zugreifen kann.

Der Grund für plötzlich mangelnden Arbeitsspeicher kann sein, dass der Computer ggf etwas älter ist, und mit neune PRogrammen und Anwendungen nicht ganz mithalten kann, und der Arbeitsspeicher schnell voll ist. EIn weiterer Grund können einfach zu viele gleichzeit geöffnete Programme sein, die dem Computer alles abverlangen.
Den Speicher an und für sich aufzurüsten ist ganz einfach. Das sind kleine Steckplatinen, die im rechner einfach gesteckt werden. Dafür müsste man aber wissen, was es für eine Art von Arbeitsspeicher ist, das kann man nämlich nicht pauschal sagen. Des weiteren muss man wissen, wie viel und in welchen Kombinationen der Computer Speicherplatz verträgt.
ICh möchte von mir aus keine EMpfehlungen geben, da ich nicht weiß, worum es sich handelt.
Ich empfehle einen Computerladen aufzusuchen, Für ein paar Euro mehr ckecken die 1. was man brauch und 2. erledigen die das innerhalb von Minuten.
der Austausch, oder die Aufrüstung dauert wirklich nur wenige Minuten.
Das kommt natürlich darauf an, wie viel Ahnung Du von Computern hast und was es für einer ist. Wenn es ein „normaler“ Tower-PC ist und Du den Arbeitsspeicher „erkennen“ kannst, dann kannst Du den einfach austauschen gegen einen besseren. Wenn das nicht so ist, dann lass lieber einen Fachmann ran.
Bei einem Laptop ist das Austauschen vom Arbeitsspeicher wesentlich komplizierter. Ich kann meinen Laptop nicht mal allein aufschrauben. Grundsätzlich ist das allerdings nicht teuer, wenn Du es von einem Fachmann machen lässt. Vielleicht insgesamt 100 Euro oder so.
So ein PC-Mensch ist zu mir nach Hause gekommen und hat meinen Arbeitsspeicher ausgetauscht. Jetzt habe ich 1 GB. Insgesamt hat das ganze mich 50 Euro gekostet, also An- und Abfahrt, Hardware und Einbau. Fand ich günstig und so musste ich mich überhaupt nicht damit beschäftigen.
Kam da eine Meldung über zu wenig Arbeitsspeicher ? Um welches Betriebssystem handelt es sich ?
Wie schon Ines Zimme(r) schrieb, ist es einfach, wenn man die alten Speicherbausteine mal ausbaut, und schaut, was für eine Speicher es ist. Das ist auch vom Steckplatz abhängig, bzw. ob da noch einer oder 2 frei sind. Man kann aber bei einem alten PC nicht 2 Gigabyte große Speicher einbauen. Das ist nämlich auch vom Motherboard bze. dem BIOS abhängig, welchen und wieviel Speicher es erkennt, bzw. addressieren kann. Alte Borda nur bis 512 MByte. Modernere natürlich mehr.
Super Erklärung Spamonmass! Aber die Frage war, wie man den PC aufrüstet. Als erstes musst du nachschauen, wie viel Steckplätze nicht vom Arbeitspeicher belegt sind. Diese Steckplatze sind immer in gerader Anzahl vorhanden, von einem mal abgesehen. Wenn du Schwierigkeiten hast, den Arbeitsspeicher zu finden, lass die Finger davon, und bring deinen PC zum Fachmann. Sind noch Steckplatze frei, ist z.B. 1 Platz belegt und einer frei, dann kannst du genau das gleiche Speichermodul dazukaufen. Ist der Speicher etwas älter, ist es besser, den vorhandenen in die Tonne zu treten, und ein neues Modul mit doppelter Größe zu kaufen. Dann marschiert er wieder.