User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich die Gefahr von Schimmelbildung durch das Wäschetrocknen in der Wohnung eindämmen? Wie gut sind Luftentfeuchter?

Frage Nummer 32608
Antworten (6)
Stoßlüften.
Du musst ordentlich lüften. Dabei muss der Raum wärmer sein, als die Temperatur da draußen. Warme Luft nimmt mehr Feuchtigkeit auf, als kalte. Im Keller z.B. funktioniert das nur im Winter. Im Sommer holst Du dir die warme, mit Feuchtigkeit gesättigte Luft von draußen in den Keller. Da kühlt sie ab, kann nicht mehr so viel Feuchtigkeit halten -> nasse Wände sind die Folge.
Luftentfeuchter sind eine gute Methode, um der Schimmelbildung in feuchten Räumen vorzubeugen.

Am besten geeignet sind Luftentfeuchter, die mit Kondensation durch Kühlung arbeiten. Sie arbeiten weitgehend automatisch und schalten sich selbstständig aus, wenn die Luft trocken genug ist. Sie benötigen keine Regenerationszeiten und sind daher immer einsatzbereit.

Außerdem sollte man die Raumtemperatur nicht zu niedrig werden lassen, damit sich die Feuchtigkeit nicht an kühlen Wänden (vor allem Außenwänden) absetzen kann und dort zu Schimmelbildung führt.
Als erstes wäre ein Hygrometer zu empfehlen,ist der Wert permanent über 60%,muss etwas getan werden,die sind recht billig überall zu bekommen.Ein guter Tipp ist auch Möbel mindestens 5cm von Außenwänden weg zu stellen.Und natürlich das richtige Lüften,auch nach dem Kochen und Bügeln.Luftentfeuchter sind natürlich von der Qualität abhängig,hier aber erst einmal mit dem Hygrometer nachmessen,denn so ein Gerät frisst Strom und ist nicht gerade ökologisch bzw. können auch bei unsachgemäßen Gebrauch sich Bakterienstämme im gerät bilden.
Wenn Sie in der Wohnung die Wäsche trocknen, sollten Sie immer ein Fenster, zumindest für einen Spalt, offen lassen. Luftentfeuchter sind eine sehr gute Alternative, aber auch sehr kostspielig zum einen in der Anschaffung und zum anderen durch den oftmals sehr hohen Stromverbrauch. Eine gute Durchlüftung wirkt oftmals genauso gut gegen eine eventuelle Schimmelbildung.
Wie schon erwähnt: als erstes ein Hyrometer kaufen und damit permanent messen wie och die Luftfeuchtigkeit beim Wäschetrocknen wirklich ist. Liegt sie dauerhaft über 65% dann musst du aktiv werden um dich langfristig vor Schimmelbildung zu schützen. Ein Luftentfeuchter kann hier sehr gute Dienste leisten. Die Stromkosten sollten sich bei dir im Rahmen halten, da du das Gerät ja nicht rund um die Uhr laufen lässt, sondern nur wenn du mal Wäsche trocknest. Unbedingt auf die richtige Dimensionierung des Entfeuchters achten und die Entfeuchtungsleistung abhängig von Raumgröße, Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit auswählen. Dann stimmt auch der Stromvebrrauch. Gute Informationen findest du auch unter