User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich mein Nagelbett pflegen? Es stört mich, dass meine nicht so schön aussehen.

Frage Nummer 39458
Antworten (7)
Das Holz immer mal wieder ölen, und für die Nägel selbst nimmst du am besten Ballistol-Waffenöl, das vermeidet den ansonsten entstehenden Flugrost.
Ich hab meine Nägel in den Pappkisten gelagert, in denen ich sie auch gekauft habe. Funktioniert recht gut und ist für'n Hobbykeller ausreichend gepflegt. An ein Bett für die Nägel habe ich noch nie gedacht.
Nachdem du die Nägel gepflegt hast, solltest du die Finger mit einem speziellen Nagelöl einreiben. Und dann, wenn alles gut feucht ist, mit einem runden Holzstäbchen die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben. Versuch nicht, sie abzuschneiden, davon wird sie rissig und unschön.
Es gibt dafür spezielle Nagelcremes und Öle. Die massierst Du einfach mit kreisenden Bewegungen gleichmäßig ein. Die Haut wird dann weicher und geschmeidiger und sieht einfach besser aus. Du kannst auch abends ganz dick Fettcreme auftragen und über Nacht einwirken lassen. Das hilft wie eine Maske.
Du solltest auf jeden Fall regelmäßig die Nagelhaut entfernen, dass macht optisch schon sehr viel aus und lässt die Nägel viel gepflegter aussehen. Außerdem solltest du sie mindestens 1x täglich mit Nagelcreme oder Nagelöl einreiben, dadurch erhalten sie einen sehr schönen Glanz.
Also wenn du einen richtigen Grundstock in die Nagelpflege bekommen willst, dann würde ich mir mal eine Kosmetikstunde leisten und darauf aufbauen. Ansonsten gibt es richtige Nagelpflegesets, wo auch die Utensilien für das Nagelbett dabei sind.
Artdeco hat ziemlich gute Pflegeprodukte für die Nägel und Nagelhaut, zum Beispiel Öle oder Salben. Sie pflegen und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Artdeco ist zum Beispiel bei Parfümerie Pieper, Douglas, Müller oder Galeria Kaufhof erhältlich.