User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich meinen Haarwuchs mit 'legalen' Mitteln verstärken?

Frage Nummer 33092
Antworten (5)
Ich persönlich greife da immer zu SANBOS P BioAktiv und mische das 2:3 mit Domestos, trage das Gemisch aber nur in einer Vollmondnacht auf, da wächst alles gleich um 30% mehr.
Weibliche Hormone.
Ein kleiner Geheimtipp bei schütterem Haar oder erlahmendem Haarwuchs ist die Einnahme von Gerstengrastabletten,diese gibt es im Reformhaus oder in der Apotheke.Mit diesem Mittel haben schon viele Ihrem Haarwuchs auf die Sprünge geholfen.Ein weiterer Tipp,aber mit Überwindung,ist das Aufbringen von Eigenurin auf die Kopfhaut,gerade in anderen Ländern eine normale Methode um dem Haarwuchs wieder in die richtigen Bahnen zu verhelfen.Und zuletzt kann die Einnahme von Algentabletten eine deutlichen Zuwachs an Dicke und Festigkeit bewirken.
Ein altbekanntes Hausmittel ist die Einnahme von Kieselerde, welche in Deutschland frei verkäuflich ist. Ein weiterer guter Mineralstoff ist Zink. Durch Zinkmangel kann das Haarwachstum erheblich verringert werden, weshalb es ratsam ist, sich ausreichend gesund zu Ernähren.
Zink ist z.B. in folgenden Lebensmitteln enthalten: rote Fleischsorten, Käse, Vollkornprodukte, Meeresfrüchte sowie Walnüsse.
Außerdem gibt es in Drogerieketten und natürlich auch in der Apotheke, Zinkpräparate, die zur ergänzenden Einnahme genommen werden können.
Haarwuchsmittel sind sehr vielfältig vertreten auf dem deutschen Markt. Zuerst sollte festgestellt werden, inwieweit die Schädigung des Haarwuchses ist und ob einem irgendwelche Stoffe fehlen, wie zum Beispiel Eisen oder Jod, um den Wuchs zu verbessern. Weiterhin gibt es Kapseln, wie zum Beispiel Pantovigar oder Priorin, die die Wachstumsphase verlängern und somit zu dichterem Haar führen.