User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann ich meinen Stoffwechsel aktivieren? Hilft Zimt und wenn ja in welcher Menge pro Tag?

Frage Nummer 4323
Antworten (4)
Zimt hat mit dem Stoffwechsel nichts zu tun. Einige Wirkstoffe im Zimt sind in der Lage den Blutzuckerspiegel zu senken. Dies ist gut für Diabetiker, die kein eigenes Insulin haben, das normalerweise für den ZUkcer zuständig ist. Für Naschkatzen ist es von Vorteil, weil Zimt, anders als Insulin, den ZUcker nicht in Fett umwandelt. In Versuchen war von 6 Gramm Extrakt die Rede.
Schilddrüse untersuchen lassen. Ist die in Ordnung - Sport. Egal was, Hauptsache, es macht Spass und wird mindestens 3 mal die Woche für eine halbe Stunde gemacht. Getreide zum Frühstuck, auch egal wie, nur kein Grau- oder Weisbrot. Versorgt mit Spurenelementen und Mineralstoffen, die oft in der Ernährung fehlen. Müsli oder Haferflocken kann man gut mit Zimt und Zucker würzen, mache ich jeden morgen. Das "wieviel" am besten vom eigenen Geschmack bestimmen lassen, der Körper weis in der Regel, was gut für ihn ist.
Zimt hilft auf jeden Fall! Ich glaube da kannst du dich ganz auf deinen Geschmackssinn verlassen: Wenn du zu viel davon gehabt hast, wirst du auch auf seinen Geschmack keinen Appetit mehr haben.

Schwarzer Pfeffer, Ingwer oder Chilli helfen übrigens auch! ;-)
Hm, von Zimt als Stoffwechsel ankurbler, hab ich ehrlich gesagt, noch nix gehört. Wenns aus der Küche kommen soll, würde ich mal CHilli ausprobieren, denn dei Schärfe kurbelt schon ein bißchen an. Falls Du ne Alternative suchst: Krafttraining mit leichteren Gewichten und mehreren Wiederholungen, das kurbelt ordentlich! Viel Erfolg.