User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann man auf einfache und günstige Weise Fensterrollläden motorisieren?

Frage Nummer 42187
Antworten (4)
Ich habe bei mir die Aufputz-Gurtkästen gegen elektrische Gurtwickler ausgetauscht. Einfach ja, günstig nein. Ich habe zunächst ein billiges Teil mit Netzteil gekauft, ein Produkt von Kopp (Kopp RollControl). Davon muss ich abraten. Diese Geräte haben einfach keine Kraft.
Jetzt habe ich Gurtwickler von Rademacher, die werden direkt an das Stromnetz (Steckdose) angeschlossen. Die haben Power, auch bei größeren Fensterflächen. Sie haben allerdings auch ihren Preis. Ich empfehle Gurtwickler mit Anschlussmöglichkeit für einen Sonnensensor, Kosten etwa 150 Euro / Stück.
Um die Läden schneller herunterkurbeln zu können, gibt es Geräte zu kaufen, eben "Motoren". Die Baumärkte, die ich kenne, haben so etwas im Angebot. Du könntest es auch im Elektronikhandel versuchen, auch über das Internet, wenn dir das lieber ist. Der Kauf sollte nicht allzu teuer werden, mit 100 Euro könntest du fündig werden.
Man kann die Motoren eigentlich relativ einfach anbringen und somit nachrüsten. Wenn es sich allerdings um dermaßen schwere Rolläden handelt, würde ich vielleicht einen Fachmann nach Hause kommen lassen, der die Stärke des Motors bestimmen kann, der notwendig ist.
Ja, aber dafür bekommst du doch heutzutage schon super Motoren im Baumarkt. Mein Mann und ich hatten uns nämlich auch erst kürzlich nach nem Motor umgesehen und haben uns einen zugelget der per Fernbedingung und per Schaltuhr funktioniert - und es funktioniert tatsächlich. Also ich würde dir empfehlen, zu dem Baumarkt Deines Vertrauens hinzufahren und Dich beraten zu lassen.