User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann man einen Aussenwasserhahn frostsicher machen? Bei den Temperaturen mach ich mir doch schon Sorgen!

Frage Nummer 55028
Antworten (7)
Zombies verspüren weder Wärme noch Kälte - gleiches gilt für Zombie-Wasserhähne.
Echte Außenwasserhähne werden beheizt, beständig durchspült oder abgesperrt und geleert (wobei der Anteil der letzten Methode der bei Weitem überwiegende sein dürfte)
Rocktan hat also recht, ich wollte das nur noch einmal freundlicher formulieren...
Bei meinen täglichen Spaziergängen sehe ich regelmässig diverse Wasservögel, sowohl Hähne als auch Hennen, beide ausschließlich und ganzjährig im Aussenbereich, ohne Probleme. Mir ist jetzt nicht ganz klar, warum du dir nur um die Aussenwasserhähne, aber nicht um die Hennen Gedanken machst. Bist du ein Chauvinist?
PS: Ing hat da etwas in der Reihenfolge vertauscht. Ein Wasserhahn oder Henne wird erst entleert, sprich ausgenommen, dann gespült, zuletzt erwärmt. Nicht zu lange und nicht zu heiß, sie werden schnell trocken.
Die Zuleitung zum Außenwasserhahn am dafür erforderlichen Absperrventil im Haus schließen und die Leitung dort entleeren. Wichtig, bei Frost, unbedingt auch den Gartenschlauch vom Außenwasserhahn lösen.
Naja, am besten du stellst schon frühzeitig das Wasser ab, denn so ein zerplatztes Rohr macht wirklich keinen Spaß. Ich musste letzten Winter leider einen Teil meines Kellers freilegen, um die Rohre zu wechseln, das ist teuer, nervig und kostet ziemlich viel Zeit!
Du könntest Tag und Nacht ein Feuer schüren oder einen Heizkörper um den Hahn herum bauen.... Scherz beiseite. Du kannst nicht viel machen, außer das Wasser abstellen!
@Morry_moor: Schön blöd, wegen eines (!) defekten Wasserrohres zu einem Außenwasserhahn Teile des Kellers "freizulegen". Ich würde einfach ein neues Rohr legen (lassen).