User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann man einen USB Stick bootfähig machen? Zum Beispiel um davon ein Betriebssystem zu installieren!

Frage Nummer 42074
Antworten (8)
Ich sehe die Schwierigkeit nicht darin, einen USB-Stick bootfähig zu machen. Dein Computer sucht aber immer erst auf der CD-ROM nach einem System, wenn er da keines findet, dann auf der Festplatte. Du müßtest dann erst im BIOS einstellen, dass er auch an den USB-Steckern nach einem bootfähigen System sucht.
Nein, der Computer sucht nicht immer zuerst nach einer bootbaren DVD. Und imweiterem widersprichst du dir selbst: es ist nämlich von der Konfiguartion im BIOS abhängig, in welcher Reihenfolge gesucht wird und vom BIOS hängt es auch ab, ob USB Geräte überhaupt als Bootmedien anerkannt werden.
Es gibt verschiedene Programme, um einen USB Stick bootfähig zu machen. Wenn man im Internet in der Suchmaschine den Suchbegriff " USB Stick bootfähig machen" eingibt, findet man viele Links darüber. Unter anderem auch seiten, auf denen Programme, also Freeware angeboten werden. Mit diesen Programmen kann man USB Sticks bootfähig machen.
Um einen USB Stick bootfähig zu machen benötigt man ein bootfähiges Betriebssystem. Dann im BIOS Bootreihenfolge verändern (1. andere Laufwerke, 2. CD-Laufwerk, 3. HDD)
Anschließend im BIOS exit und speichern drücken. Nach Neustart des Computers wird die Änderung wirksam und der PC erkennt als erstes Laufwerk den USB-Stick mit dem bootfähigen Betriebssystem.
Die Bootfähigkeit hat zunächst einmal nichts mit dem USB-Stick an sich zu tun. Bootfähig ist ein USB-Stick immer dann, wenn Sie ein entsprechendes Betriebssystem (z.B. Linux oder Unix) mit Bootdateien darauf spielen und dann in Ihrem PC oder Laptop im BIOS die Einstellung "Boot from USB" oder so ähnlich, einstellen.
Ein USB Stick braucht eine bootfähige Partition, die er normalerweise nicht hat!
Hier sehe ich 3 Möglichkeiten um elegant ein Betriebssystem auf einen danach bootbaren USB-Stift zu bekommen:

1. Für ca 10€ kaufen. Google bietet einige Seiten unter "Linux Shop" die unter dem Suchbegriff "Linux Mint 17 (Qiana) Live-System auf USB-Stick (persistent + deutsch)"
das beliebteste Linux auf einem 4GB (+x) USB-Stift betriebsbereit verkaufen. Sie erhalten ein vollständiges Betriebssystem mit Office, Multimedia, sicherem Browser usw. ohne Lizenzkosten z.B von IXSOFT.

2. Linux Mint Download - in Google eingeben, das zum PC passende ISO herunterladen und brennen. Davon booten und einen beliebigen USB-Stift stecken.
Install-Icon anklicken und menügeführt auf den Stift installieren. Vorsichtige Menschen ziehen vor dem Einschalten den Stromversorgungsstecker der HD.
zu 2.

Das resultierende Betriebssystem verhält sich auch wie auf HD installiert.
Der App Shop mit 60000 Paketen kann sofort genutzt werden.
Alle Programme die ich benötige sind als Vollversion vorhanden und kostenfrei betriebsbereit. Ein Virenscanner für Linux ist laut BSI nicht empfohlen.
.
3. Mint DVD booten (aus 2.). "USB Image Writer" starten, sobald der Stift gesteckt ist.
Sie erhalten ein vom USB Stift bootbares Betriebssystem, dass bei jedem booten den Original-Zustand aufweist. Hiermit können z.B. mehrere PCs installiert werden. Die Version ist auch zur Problemlösung auf verseuchten Windows-PCs gut geeignet.

Die markanten Vorteile von Linux sind in YouTube/"Warum wir Ubuntu Linux nutzen sollten" bemerkenswert spannend dargestellt.
Vom genannten USB-Stift kann Linux als Zweit-Betriebssystem auf die Festplatte dazuinstalliert werden.

Versuchen Sie es doch mal....