User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann man Freunde für seine Familie kennen lernen?

Hallo,
Ich bin Ausländer und seit etwa 2 Jahre habe ich mit meiner Familie(meine Frau und meinem Sohn) in Deutschland in Dortmund umgezogen. Ich möchte wissen, wie kann ich Freunde für mich und meine Familie kennen lernen? Ich will eine, oder mehr Familien auch mit Kinder kennen lernen. Miteinander können wir uns besuchen, reisen, reden, spielen, grillen, u.s.w. Ich ziehe es deutsche Familien vor.
Vielen Dank im Voraus.
Frage Nummer 3000046003
Antworten (46)
Zitat: "Ich ziehe es deutsche Familien vor".

Was bedeutet das? Ich bevorzuge deutsche Familien oder ich ziehe ausländische Familien vor? Das "es" irritiert mich.

Im Übrigen kann man in Dortmund bei x Gelegenheiten Freunde finden.
Lieber Sorin,
da ergeben sich doch viele Gelegenheiten. Kollegen, Nachbarn, die man sympathisch findet, Mitschüler der Kinder, einfach mal einladen und sehen, was sich dabei ergibt.
Lieber Sorin. Heutzutage spielt sich viel über die sozialen Medien ab. Lege dir einen Facebookaccount zu und geh auf die Seite Dortmund, meine Stadt.
Dort kannst du dein Anliegen posten, die Seite hat viele Besucher und vielleicht findest du darüber auch Dortmunder Seiten für Familien. Ich denke, da hast du die besten Chancen für dein Anliegen, wenn du real nicht so viele kennst, die dafür in Frage kommen. Viel Erfolg.
Daß jemand um Freunde zu finden, sich bei facebook anmelden soll, ist ja pervers!
Amos du lebst hinterm Mond.
Und Du scheinst die primitivsten Formen zwischenmenschlicher Kontaktaufnahme nicht zu beherrschen.

Und zügel mal Dein postklimakterisches Temperament, verzichte auf permanente Unverschämtheiten und ähnliches. Ich kenne auch ein paar Sätze und Ausdrücke, die ich Dir per Netz zuschicken kann. Noch halte ich mich zurük, aber irgendwann knallt's!

Übrigens lebe ich nicht hinter dem Mond, sondern finde Kontakte und Freunde in der Realität.

Jetzt kommt bestimmt wieder eine Abhandlung zum Thema, die Deine Logorrhoe verdeutlicht. Viel Spaß!
Oh weh. Hoffentlich ist dir dieser Beitrag peinlich. Wenn ich im gleichen Tenor schreiben würde, würde ich dazu schreiben "wenn du wieder nüchtern bist" aber dann würdest du noch wütender und blamierst dich evtl. noch mehr. Das erspare ich dir lieber und belasse es beim fremdschämen.
Wer von uns beiden nicht nüchtern ist, müßte man klären. Da ich keinen Alkohol getrunken habe, mußt Du es sein. Du solltest mal einen Gang zurückschalten! Unterhalte Dich mit Panther, rayer und ähnlichem Gesocks, aber wende Dich nicht mehr persönlich an mich. Einverstanden?
Dann halt du dich auch zurück mit Kommentaren über meine Beiträge, besonders wenn du keinen blassen Schimmer hast.
Entschuldigen Sie mich. Mein Deutsch ist nicht so gut. Ich weiß das. Deswegen war ich nicht so klar. Ich wollte sagen, dass deutsche Familien für mich besser sind. Von deutschen Familien können wir unser Deutsch verbessern, und mehr über Kultur und Menchen aus Deutschland lernen.
Mit freundlichen Grüßen.
Ich empfehle Ihnen das Kreuzviertel, wo man viele nette Menschen kennenlernt. Dann auch die kulinarischen Märkte auf dem Hansaplatz. Je nach Alter Ihres Sohnes auch andere Eltern. Und zuallererst die Nachbarschaft im Haus und dem Wohnviertel. Hier finden häufiger auch Straßenfeste statt, bei denen man Kontakte findet. Viel Erfolg.
Ohne mich einmischen zu wollen ...

Den Begriff "Zurückhaltung" kann man anscheinend doch sehr unterschiedlich interpretieren ...
Hallo Sorin. Keine Sorge, Ihr Deutsch ist sehr gut und ich kann gut verstehen, was Sie sagen wollen.
Sie müssen sich für nichts entschuldigen. Auch wenn ihre Frage gleich bei der ersten Antwort kritisiert wurde. Hier sind leider nicht alle Leute freundlich.
Leider haben sie nicht geschrieben, wie alt Ihr Sohn ist. Sonst könnten Sie vielleicht über Kindergarten oder Schule eine befreundete Familie finden.
Ich stelle mir vor, es fällt Ihnen schwer, einfach fremde Menschen zu fragen, ob sie mit Ihnen befreundet sein wollen. Deswegen wäre es gut, Sie fragen einfach mal bei facebook in die große Runde der Dortmunder Bürger. Schreiben Sie da einfach das, was Sie hier als Frage formuliert haben. Das ist dann so eine Art Bekanntschaftsanzeige. Früher machte man das in Zeitungen. Sie können natürlich auch persönlich aktiv werden, so wie man es ihnen hier schon angeraten hat. Aber da haben sie nicht so viel Auswahl und es erfordert schon auch Geduld.
"...sondern finde Kontakte und Freunde in der Realität."

Und das von jemandem zu lesen, der 24/7 hier online ist. Das ist schon ein starkes Stück Realitätsverlust!

...gaaaaaaaaanz weit hinterm Mond!
Ja, ja!
Jaaaaaaaaaaaa... der Humor des kleinen Mannes!
der Grünwald ist der Beste!!!
Sorin auch bei uns im Revier hat die Neuzeit Einzug gehalten. Ich kann dir auch zu facebook raten. Es gibt keine Gästebücher mehr auf den Seiten, die für Familien interessant sind. Zeitung auf Papier wird von jungen Familien auch kaum gelesen. Aber so gut wie alle haben eine facebookseite und 86% aller Leute zwischen 24 und 45 sind bei facebook.
Wenn du noch kein fb Benutzerkonto hast, richte dir eins ein. Gibt dort nicht gleich zu viel persönliche Daten an. Und keine Scheu, frage einfach, wer Lust hat, mit Euch etwas zu unternehmen. Es kann dir da nichts passieren. Ihr könnt euch auch erst schreiben, da kannst du besser vorsortieren, wer zu euch passt. Lass dann von dir hören, ob es geklappt hat. Glück auf.
Ich danke euch für alle Anworten. Mein Sohn ist 9 Jahre alt und an(oder zu, oder in, oder bei weiß ich nicht genau) Schule sind am meinsten auch Ausländer. Ich habe Facebook. Da bin ich Sorin Soc.
Mit freundlichen Grüßen.
Warum Sie keine Freunde in Dortmund gefunden haben, verstehe ich nicht. Wünsche Ihnen alles Gute bei Ihrer Suche.
Meine Güte, elfigy! Bist du immer so umständlich, alles über FB regeln zu wollen? Der soll unter Menschen, auf Spielplätze, auf Feste gehen.
Amos, weil diese Familie nicht klüngeln will, sondern Kontakt zu "Einheimischen" sucht! Das ist nicht leicht, wenn man in einem fremden Land ist.
Kontakte zu Landsleuten zu finden, ist nicht schwer. Aber dann geht die Integration den Bach runter.
Sollte Dir als "Alt"-Bürger dieser Republik doch bekannt sein.

Ich wünsche auch alles Gute und gebe einen Tipp: Als (Fußball-) BVB-Fan findet man in Dortmund super-schnell Kontakte, egal welcher Nationalität oder Hautfarbe.

Btw.: Ich bin auch kein Fakebook-Fan. Aber wenn ich in ein mir fremdes Land ziehen würde, würde ich diese Form des sozialen Netzwerkes mit Kusshand annehmen und auch nutzen.
Ich hatte mehrere Möglichkeiten speziell aus Dortmund genannt und weiß nicht, was daran verkehrt war.
@Amos:
#mimimimimimimimimimimi
Cybermama, was soll ich jetzt tun? Du nimmst mir die Worte vorweg. Ich mußte mehrere Zeilen löschen.
Es ist vielleicht auch vergeblich, Amos und/oder rudixxx verständlich zu machen, daß die Welt anders ist als vor 20 oder 50 Jahren. Dazu fehlt noch jedes Vorstellungsvermögen in eine andere Lebenswelt als die eigene, die offenbar täglich schrumpft.
Immerhin ist Amos zum Schluß sogar höflich geworden. Solche Töne las ich von ihm noch nie. Da macht es doch Sinn, wenn andere User mit gutem Beispiel vorangehen.
Klemmt Deine Tastatur?
@Amos: Man sollte eine Online-Zeitschrift auch lesen, und sich nicht nur auf die wehrlose Community stürzen mit Halbwissen, das aus dem letzten Jahrtausend stammt.

Dein guter Wille war ersichtlich, Dein Wissen um die Netzwelt ist es offensichtlich nicht, was der Kommentar Deinerseits zu dem Hashtag beweist!

Schau mal bei #HumorloseKackbratze!

Ach ja. Hashtag solltest Du ergoogeln, bevor Du wieder überflüssige Kommentare abgibst.!
Welche Online-Zeitschrift?
Meine Güte, Du bist ja ignoranter als befürchtet, Amos!

R.I.P.
Ja, ja.
Nur mal so zur Info: Sorin Soc gibt es nicht auf FB.
Es gibt! Sie müssen besser suchen.
@bh_roth: Ist doch egal. Wir haben uns mal wieder über Amos amüsiert.
Btw.: Ich hab nichts anderes erwartet! Höchstens irgendwas mit Werbung.
Wobei ich selbst bei der Suche gerade auf eine Facebook-Seite übers Deutschlernen in Dortmund gestolpert bin, was pro reo ist.
Mann mit Rucksack und Kind- vor einem Wasserspiel?
So, jetzt geht es:
https://www.facebook.com/sorin.soc.sorin?fref=ts
WAAAAAAHHHH! Ich glaube nicht, dass ich empfehlen werde, diesen Link anzuklicken! *supervorsichtigbin*

Macht mal jemand anders. :D
Für Amos: Hier das fehlende "e"!!!!!!!!!!!!!!!!
Sorin, über die normale Suchfunktion warst Du nicht bei Facebook zu finden, da hat bh_roth recht.
Ich weiß das, aber jetzt muss es gehen.
Herr Sorin, gestatten Sie mir die Bemerkung, Sie und Ihr Sohn sehen ausgesprochen sympathisch aus. Sie werden sicher nette Leute in Dortmund finden. Es sind nicht alle so ungehobelte Burschen wie unser Amos hier.
Ich bitte Sie um Entschuldigung, wir halten ihn hier als Pausenclown.
Amos deine heutige Entgleisung läßt mich hoffen, ich erlebe demnächst zu meiner Belustigung, daß du knallst. Ich muß direkt öfter hereinschauen, damit ich nichts verpasse.
Beginnende Demenz geht oft mit Aggressivität einher. Das ist bekannt.
Das nennt man Altersstarrsinn in Fachkreisen.
Und auch ich entschuldige mich für die unqualifizierten und entgleisenden Kommentare unserer Amöbe, die leider immer häufiger zur Tastatur, statt zum Federkiel greift.

Freunde werden Sie HIER leider keine finden, wie Ihnen sicher aufgefallen sein wird.
Hier wird jeder - aber wirklich JEDER - platt gemacht, der auch nur ansatzweise eine Frage stellt, die vielleicht gesellschaftliche, technische oder soziale Kompetenz erfordert.

Sorry dafür.
Hallo Sorin,

ich rate dazu, einem Sportverein beizutreten!

Das kostet nicht viel und Du hast quasi "über Nacht" ein riesiges Portfolio an gleichinteressierten Menschen, Kinder, Mütter, Väter...
Vereinsleben wird in Deutschland großgeschrieben, über 40% aller Deutschen sind in einem (nicht nur Sport-)Verein organisiert.

Bei Dortmund fällt mir natürlich sofort Fußball ein.
Ich kenne keine Statistik für Dortmund, aber ich wette Fußball geht da immer.
Auf der Webseite vom StadtSportBund Dortmund ssb-do.de findest Du reichlich Lesestoff.

Falls der Kleine nicht gerne Fußball spielt (nee oder?) gibt ja auch Golf oder Schach oder Schwimmen.

Und liegt Dortmund nicht da wo der Karneval verrückt spielt? Yesss... ein Karnevalsverein wäre auch eine Möglichkeit! Schaust Du auf Facebook nach dortmunderkarneval

Viel Glück und Spaß

dschinn