User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kann man sich heute noch als pazifistisch bezeichnen, wenn Konflikte meist nur gewaltsam gelöst werden können. Wie ist Eure Meinung?

Frage Nummer 21109
Antworten (3)
Ich bin nicht der Meinung, dass in der heutigen Zeit Konflikte nur mit körperlichen oder verbalen Attacken zu lösen wären. Bisher habe ich noch alle (erwachsenen) Auseinandersetzungen durch einen ruhigen und bisweilen auch hitzigen, aber nie beleidigenden Austausch von Argumenten gelöst. Dies nenne ich friedliebend.
Ich denke, dass muss jeder für sich entscheiden, ob er einen friedlichen Weg gehen will oder seine Konflikte mit Gewalt lösen! In der Weltpolitik gibt es schon immer viele gewaltsame Lösungen, das ist nicht besser oder schlechter, als vor hundert Jahren. Aber wenn wir in unserem Umfeld anfangen, unser Handeln entsprechend ausrichten, ist schon ein großes Stück geschafft.
Ich bezeichne mich durchaus als Pazifistin. Die Konflikte, die Du ansprichst, werden ja nicht wirklich gelöst. Konflikte entstehen dort, wo Menschenrechte missachtet werden, wo die einen auf Kosten der anderen im Reichtum baden, wo Menschen nicht einmal satt werden. Um die Ursachen der Konflikte zu beheben, braucht es meiner Meinung nach nicht zwangsläufig Gewalt.