User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie können noch immer Läden für Pelzmäntel überleben? Man sieht doch kaum noch welche auf der Straße.

Frage Nummer 24777
Antworten (7)
Weil es eine entsprechende Nachfrage gibt?

Und was Du siehst kommt wohl immer darauf an wo Du wohnst bzw. wo Du dich aufhältst.
Damit läuft man ja auch nciht auf der Strasse rum. Es sei den die Strasse ist die KÖ.
So einen Pelzmantel trägt man nur da, wo die Leute blass vor Neid, den Atem anhalten, nicht da, wo sich die Leute das Lachen verkneifen müssen.
Tja, die Preise sind ja auch entsprechend hoch und die Nachfrage bei den Reichen anscheinend groß. Getragen werden sie eher bei besonderen Anlässen, bei denen die Träger keine Angst haben müssen, dass die Pelzmäntel von Tierschützern mit Farbe besprüht werden ;-)
... was wiederum sehr dumm ist, da diese Straftat gerne eine entsprechende Strafe und ein teures Zivilgerichtsverfahren nach sich zieht.
es wird immer menschen geben, die noch auf echte pelze stehen. insofern geht den pelzgeschäften die kundschaft nicht aus. außerdem verdienen die am verkauf eines mantels so viel, dass sie davon ihre nebenkosten decken können. aber ich denke auch, dass es mittlerweile weniger läden gibt, sodass die konkurrenz nicht so groß ist.
Auf der Straße werden die glaube ich nicht mehr getragen, weil Pelze ja mittlerweile doch irgendwie verpönt sind. Aber ich denke, bei bestimmten Anlässen oder auch an einigen Urlaubsorten wird man noch genug Leute in Pelzmänteln sehen, und die müssen halt irgendwo gekauft werden.
Ich habe mich darüber auch schon gewundert und bin dann zu dem Schluss gekommen, dass es wohl einfach daran liegt, dass Pelzträger sich nicht in den selben Gegenden rumtreiben wie ich, die entsprechenden Geschäfte aber so zentral liegen, dass sie von möglichst vielen Kunden erreicht werden können. Ohne Kundschaft könnte der Handel ja nicht existieren.