User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie könnte ich die Fahrradsicherheit im Winter an dem Rad meiner Tochter verbessern?

Frage Nummer 41837
Antworten (10)
Spikes draufmachen!
Das wollen Sie tatsächlich im Juni wissen?
Na ist denn schon Winter,lieber (☺) Stern??? Jetzt schon Fragen nach Skianzügen und Fahrradsicherheit im Winter? Oder gehen euch etwa die Sommer-Themen aus,da schon fast alle durchgekaut sind?
eine versuchsweise sinnvolle Antwort: geradeim Winter sollte sichergestellt sein, dass keine Wasssrest irgendwo sind, wo sie Schaden anrichten können: also Kette säubern und fetten (ich nehme Motorrad-Kettenspray dazu) und die Seilzüge gut einölen. Dazu sicherstellen, dass die elektrischen Kontakte an den Lichtern und am Dynamo schön blank und nicht angerostet sind, damit der Strom auch frei fließen kann und das Rad ordentlich belechtet ist. Sauberkeit der Reflektoren sicherstellen.
Und tatsächlich:; diese Arbeiten erledige ich lieber im Sommer oder herbst, solange es noch halbwegs warm ist, und nicht im Winter, wenn ich mir die Finger abfriere. Nicht jeder hat eine Garage oder einen Keller, in dem er das tun kann, sondern muss auf den Parkplatz oder den Bürgersteig ausweichen...
@hphersel: da es sich bei dem Fragesteller um eine Zombie handelt,ist Ihre Antwort sozusagen "blowin' in the wind"! Schade um die Mühe!!!
mag sein, dass der Fragesteller ein Zombnie ist - aber es ist ebenso möglich, dass es noch andere Leute gibt, die die Frage und die antworten lesen und die vielleicht irgend etwas positives mitnehmen...
Also zusätzlich zu den Dingen, die auch im Sommer wichtig sind, sollte im Winter umso mehr Wert auf die Reflektoren gelegt werden weil man häufig im Dämmerlicht unterwegs ist. Auf nassem Laub helfen zudem Reifen mit Profil, damit man nicht ins Schlingern gerät.
Die Laufräder durch Kufen ersetzen. Ansonsten: Busticket spendieren und Fahrrad einmotten. Das Salz rafft das Rad im Nu dahin.
Der Druck in den Reifen sollte im Winter etwas niedriger sein. Dadurch ist die Auflagefläche und der sogenannte Grieb besser. Bei Eis und Schnee helfen auch Räder mit Spikes. Der Kette solltest Du auch besondere Aufmerksamkeit schenken. Die mußt Du des öfteren von Schmutz befreien. Ideal ist ein öliges Tuch. Denk daran die Gewinde mit Fett regelmäßig einzureiben.
Licht und Bremsen sind schon richtig, aber die größte Gefahr im Winter ist neben der frühen Dunkelheit natürlich die Glätte durch Eis und Schnee. Wenn du hauptsächlich in der Stadt unterwegs bist, reicht es, wenn deine Reifen noch ausreichend Profil aufweisen und du vorsichtig fährst.