User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie komme ich an ein Überführungskennzeichen und wie lange ist es gültig?

Der Verkäufer eines neuen Autos ist 100 km weit weg. Brauche ich zum Abholen ein Überführungskennzeichen? Wie lange kann ich es nutzen und muss man dafür etwas bezahlen?
Frage Nummer 158
Antworten (5)
Das Überführungskennzeichen bekommt man bei der Zulassungsstelle, und die ist so weit ich weiß staatlich, da muss man ja eigentlich für alles bezahlen. Wie viel es kostet, weiß ich allerdings nicht. Normalerweise gilt es fünf Tage, danach muss man das Auto regulär anmelden oder darf eben nicht fahren.
Das Überführungskennzeichen kann aber auch der Verkäufer besorgen, das ist in der Regel kein Problem. Abgeben kann man es dann bei jeder beliebigen Zulassungsstelle vor Ort. Die Gültigkeit von fünf Tagen ist richtig, deshalb nennt man es oft auch Kurzzeitkennzeichen.
Es geht auch ohne Überführungskennzeichen, und zwar dann, wenn der Verkäufer bereit ist, den Fahrzeugschein vorher zu verschicken. Dann kann man damit das Auto gleich zulassen, bekommt die Kennzeichen und fährt mit denen zum Händler. Dort kann man dann gleich die eigenen Kennzeichen am Wagen anbringen und mit ihm nach Hause fahren.
Hallo Leute, jetzt kann man auch online ein Überführungskennzeichen (Kurzzeitkennzeichen) Bestellen. Mit Express-Lieferung!
Schaut euch das seleber an, ist alles erklärt! www.kurzzeitkennzeichen.de
Ich will nicht seleber schauen.