User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie kompliziert und wie teuer ist es in einer einzelnen Mietswohnung eine Gegensprechanlage einrichten zu lassen?

Frage Nummer 26863
Antworten (5)
Du musst die Geräte besorgen (Preis ist abhängig von der Ausstattung) und Kabel von deiner Wohnung zur haustüre verlegen lassen. Der Preis dafür ist abhängig davon, wie weit die Haustüre von Deiner Wohnung entfernt liegt. Im Erdgeschoss ist es sicher billiger als in der fünften Etage.
und dann muss der Vermieter dem Ganzen auch noch zustimmen, den nDu kannst nicht ohne seine Erlaubnis einfach Wände im Treppenhaus aufreißen oder ähnliches.
Im Klartext: es ist ziemlich kompliziert und ziemlich teuer, wobei Dir ohne weitere Informationen sicher niemand einen Preis nennen wird.
Im Prinzip fallen nur die Kosten zum Kabelverlegen an, denn es muss lediglich ein Kabel von der Eingangstür bis zur Wohnung gezogen werden, hier kommt es halt auf die Entfernung an und ob das Kabel an einer einzigen Wand hochgezogen werden kann oder aber durchs ganze Haus verlegt werden muss. Allerdings gibt es auch Sprechanlagen mit Funkübertragung.
Das schwierigste wird sein, die Erlaubnis vom Vermieter zu bekommen. Wenn nämlich keine Anlage da ist, wird er vielleicht keine wollen. Und ein Anrecht darauf gibt es nicht. Du müsstest die Kabel durch das Treppenhaus verlegen lassen, da wird er kaum mitspielen.
Die Komplexität und der Preis hängen davon ab, was für ein Produkt Du kaufst.
Ich lebe zwar in einem Hochhaus, und alle Mieter haben im letzten Jahr so eine neue Anlage erhalten. Aber die war trotzdem ganz schön teuer. Wie mir der Hausmeister erzählte, etwa 300 Euro je Wohnung. Das meiste Geld verschlingt natürlich der Einbau, die Anfahrt usw.