User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie lange dauert die Vollstreckungsverjährung in der Schweiz bei einem Bußgeldbescheid wegen Geschwindigkeitsübertretung ?

Der Bußgeldbescheid lautete mit Mahngebühren über 700.- Franken.
Ersatzweise wurde das Bußgeld auch als Gefängnisstrafe ausgesprochen.
Frage Nummer 77134
Antworten (7)
Jetzt muss ich doch noch einmal diese Frage hervorkramen.
Ich muss zuerst eingestehen, dass ich ein verurteilter Geschwindigkeits-Übertretungs-Verbrecher (10 km zu schnell) bin und wurde letztendlich in Abwensenheit verurteilt. Dies war um das Jahr 2005.
War in der Zwischenzeit nicht in der Schweiz, werde es vermutlich auch nicht tun wollen (bin nur ein mittelloser Franzos) !
Wie lange ist eigentlich die Verjährungsfrist für Verbrecher wie mich?
Lebenslang.
Oh, jetzt werde ich mich aus dem Fenster schmeissen, erhängen und die Schwiemu küssen!

Jemand mit besseren Infos?
Zitat:
Da die Verjährungsfrist in der Schweiz für Verkehrsverstöße drei Jahre beträgt, sollte ein säumiger deutscher Autofahrer innerhalb dieser Frist auf eine Einreise in die Schweiz verzichten.

... und hier steht's ausführlicher: [https://www.bussgeldkatalog.org/verjaehrung-schweiz/
Aus dem Fenster werfen und erhängen wäre ja noch akzeptabel, aber die Schwiegermutter küssen, also nee, das geht zu weit.
Bei Verkehrsdelikten in der Schweiz gilt meiner Kenntnis nach sowohl für die Verfolgung als auch für die Vollstreckung eine Frist von drei Jahren.

Im Falle dass ein Bußgeldbescheid vorliegt hat sich das mit der Verfolgung erledigt. Ein solcher Bescheid wird rechtswirksam, wenn ihm nicht fristgemäß widersprochen wird, ab dem Tag der Rechtswirksamkeit läuft die Verjährungsfrist.
Na dann kann ich ja wieder . . . wenn ich wollte!
Danke