User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie lange hält sich eingefrorenes Fleisch?

Seit ca zwei Monaten mag ich kein Fleisch mehr essen, sehen oder riechen.
Also koche ich es nicht. Meine Frau hat kein Problem damit. Sie hasst kochen noch mehr als ich, also ist sie zufrieden mit dem, was ich zubereite.

Das macht mich jedoch nicht zu einem Vegetarier, denn ich mag immer noch Big Mac und Fish & Chips.
Sollte sich mein Geschmack also ändern, wie viel Zeit habe ich mit dem Eisfleisch, bevor es vergammelt?
Frage Nummer 3000109530
Antworten (5)
Man hat Mammuts gefunden, die waren 10 000 Jahre eingefroren und hatten genießbares Gras im Magen, da sollte das Gammelfleisch noch ein paar Tage in Deiner Kühlung aushalten.
Danke, rayer,
da bin ich ja beruhigt.
Wehe dem Gefrierbrand!
Dessen schier unermessliche Gefahren werden landläufig leichtsinnig unterschätzt. Zu gut erinnere ich mich an die Werbung eines Klarsichtfolienherstellers, die im entscheidenden Moment mit der Musik aus "Psycho" unterlegt war. Du erinnerst dich an die Szene unter der Dusche. Und diese Musik war noch harmlos im Vergleich zu den Bildern, die der arglose Zuschauer erdulden musste, als schonungslos die Konsequenzen einer unprofessionellen Lagerung gezeigt wurden.
Also Obacht!

Du musst das Fleisch daher vakuumverpacken, schockgefrieren und auf die Beschaffenheit der Folie achten. Am besten, du nimmst das Fleisch also noch einmal aus dem TK-Fach und präparierst es sorgfältig.
Wer Hirn hat, friert eh kein Fleisch ein. Das wird so und so leiden beim Auftauen.
nicht vakuuminiertes Frischfleisch ist bedenklich, siehe Stechus. Ich meine damit Ihre Antwort, nicht den körperlichen Zustand von Stechus. Deswegen lieber das Fleisch vorbraten, zb. Gulasch, Chilli..was auch immer, dann hält es sich durchaus für einige Monate bei min. -18 Grad Celsius, was immer das in Fahrenheit ist.