User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie lange kann THC im Urin gemessen werden? Ich muss bald zum Test habe aber seit 3 Wochen nichts mehr geraucht!

Frage Nummer 46006
Antworten (7)
Garantiert musst du nicht zum Test, weil Zombies kein Blut haben.
Und keinen Urin.
Trink einen Schluck, wenns nach THC schmeckt ist noch THC drin.
Die aktiven Wirkstoffbestandteile sind bis zu 48 Stunden lang nachweisbar, die passiven etwa 2-3 Wochen. Es hängt vom Einzelfall, den Konsumgewohnheiten (u.a. Menge, Wirkstoffgehalt) und der Testmethode ab. In einem "normalen" THC-Test, wo der Urin gestestet wird, ist der Konsum nach drei Wochen Abstinenz zu 99% nicht mehr nachweisbar. Bei positiven Tests gibt es meist noch einen (unangekündigten) zweiten Tests kurze Zeit später, man sollte also keine Ganja-Orgien sofort nach dem ersten Tests feiern.
Das ist leider sehr unterschiedlich zu beantworten. Wenn man nur einmal einen Joint geraucht hat, ist das THC ca. noch 3 Tage im Urin feststellbar. Bei einem "Wiederholungstäter" kann sich die Zeit erheblich steigern. Da wären schon eher 3 Wochen als realistisch anzusehen. Im Blut ist THC allerdings generell länger nachweisbar.
Bei dem Test werden 2 verschiedene Werte gemessen. Ein Wert, der aktive Wert, überprüft wie lange der letzte Konsum zurück liegt und wieviele Stoffe noch im Körper sind, um zum Beispiel eine aktuelle Fahrtüchtigkeit zu bestimmen. Der andere Wert, Abbauprodukte, wird bestimmt, wie oft man THC konsumiert. Diese Werte können noch 2-3 Monate bestimmt werden. Hängt aber auch alles vom persönlichen Stoffwechsel ab.
Es bleibt zwar länger im Urin, aber nach 3-5 Tagen kann man eigentlich nichts mehr nachweisen. Du musst dir also keine Gedanken machen.

LG,
Cannabishelden.de