User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie laut ist ein mobiles Klimagerät während des Betriebs ungefähr?

Unsere Dachwohnung wird im Sommer einfach unerträglich warm. Allerdings ist das Haus auch recht hellhörig, und wir wollen die Nachbarn nicht stören, wenn wir uns so ein Gerät in die Wohnung stellen.
Frage Nummer 7966
Antworten (7)
Diese billigen Abluftgeräte sind reine Energieverschwendung. Sie machen Krach!
Sie pusten warme Luft hinten raus. Gerne durch einen Schlauch aus dem offenen Fenster raus! Offenes Fenster. Klingelts?
Selbst wenn da ein Wandanschluss ist. Das was an warmer Luft vom Gerät aus dem Raum gepustet wird, muss ja an einer anderen Stelle von Draußen wieder rein. Die reinkommende Luft ist auch warm. Ist also echter Blödsinn. Ein richtiges Spiltgerät, vom Profi installiert ist die einzige vernünftige Lösung.
wobei auch die Splitgeräte nicht das Non-Plus-Ultra sind, in Bezug auf Energieverbrauch, aber auch Lautstärke. Nur hängt der Krachmacher dann außerhalb an der Hauswand. Nachts durchlüften, tagsüber auf der Sonnenseite die Jalousien schließen, evt. einen Ventilator aufstellen, das bringt genausoviel wie ein mobiles Klimagerät und kostet fast nichts.
Gute Frage!! Der Lärmpegel ist eins der wichtigsten Qualitätsmerkmale von Klimaanlagen. Es gibt Geräte mit Schlaf-Modus, in dem die Ventilation auf das Minimum reduziert wird. Es lohnt sich auf jeden Fall, Dezibel-Angaben zu vergleichen, bevor man sich ein neues Gerät kauft!
Ich kann dazu nur sagen: Wenn es irgendwie möglich ist, lasst Euch eine stationäre Anlage einbauen. Ich hatte anfangs ein Gerät mit Rollen, weil ich es in mehreren Räumen benutzen wollte. Zum einen war es aber sehr schwer zu transportieren und zum anderen war es einfach extrem laut! Vor allem im Schlafzimmer sind solche Geräte daher einfach nicht zu gebrauchen.
Mobile Klimaanlagen sind immer lauter als die fest installierten. Meine in meinem Büro macht etwas mehr Lärm als derPC. Das stört mich manchmal ziemlich, abends genieße ich echt die ruhe zuhause, wenn das ständige Summen weg ist. Die Nachbarn wird es allerdings nciht stören, durch die Wände geht das Geräusch nicht.
Ich habe in meinem Schlafzimmer ein Split-Gerät, in meinem Gästezimmer ein mobiles Gerät, wobei die Mobilität stark eingeschränkt ist, weil sowohl der Abluftschlauch als auch der Schlauch für Kondenswasser durch die Wand nach draußen geführt werden. Ich habe also Erfahrungen mit beiden Geräten. Die hier schon aufgeführten Argumente, dass Klimaanlagen Energiefresser sind, ist keine neue Tatsache, und haben in dem Moment ein Ende, wenn man sich für einen hervorragenden Schlafkomfort und gegen ein überhitztes Schlafzimmer entschieden hat. Mein Splitgerät ist absolut nicht störend, man schläft gut ein, und hat weniger Lärm, als wenn man einen Lüfter aufstellt. Einziger Nachteil in meinen Augen: Die Schlafzimmertür muss geschlossen bleiben. Das gilt natürlich auch für das mobile Gerät. Meine Gäste haben sich nie über den Lärm beschwert, der natürlich höher ist als bei einem Split-Gerät, weil der Kompressor sich im Gerät befindet. Wohl aber lobend geäußert über den erhöhten Schlafkomfort.
Ich hatte anfangs auch eine mobile Klimaanlage, habe jedoch im Schlafzimmer aus Gründen der Geräuschentwicklung auf ein Split Klimagerät gewechselt.
Die mobile Klimaanlage ist nun im Wohnzimmer installiert, da hier die Geräuschentwicklung absolut tragbar ist.
Das Splitgerät im Schlafzimmer ist absolut leise und somit lässt es sich in den heißen Sommertagen absolut großartig schlafen.
Kann es jedem der Wert auf einen ausgeglichenen Schlaf legt nur uneingeschränkt weiterempfehlen.
Gekauft und verglichen habe ich meine Splitklimaanlage auf http://www.mobile-klimaanlage.biz/kuehlprinzip/split-klimaanlage/ .
Hier werden gute Tipps zum Thema Klimaanlagen verraten und die Top 5 Geräte stehen gegeneinander zum Vergleich.

Liebe Grüße

FragFabian