User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Erstens erfüllt man die ausgeschriebenen Anforderungen. Dann erklärt man, warum man der beste Bewerber für diese Position ist und warum man genau in dieser Firma arbeiten will. Der Begriff Bewerbung kommt von Werbung, man bewirbt seine Arbeitskraft auf dem Arbeitsmarkt. Nicht zuletzt ist eine Bewerbung eine erste Arbeitsprobe, wer dort schlampt, dem wird gerne unterstellt, dass er auch bei der Arbeit schlampt. Also nicht unterschätzen. Hier im Forum werden Rechtschreibfehler toleriert, in einer Bewerbung geht das gar nicht, also besser dreimal lesen.
Eine gute Bewerbung beinhaltet nicht nur den lückenlosen Lebenslauf und die (Arbeits-) Zeugnisse, sondern auch das Anschreiben. In diesem sollte veranschaulicht werden, weshalb man in dem Unternehmen arbeiten möchte, für die Position geeignet ist, und inwiefern man eine Bereicherung für das Unternehmen sein könnte - durch die Charaktereigenschaften oder Arbeitseinstellung.
Eine gute Bemerkung sollte fehlerfrei sein, alles aufzählen, was du vorweisen kannst, prägnant sein und kreativ, individuell geschrieben, ohne aber dabei die üblichen Formen zu verlassen. Über diese Faktoren solltest du eine mehr als passable Bewerbung hinbekommen.
@ Günni: Die Aufzählung der Charakteeigenschaften sagt gar nichts aus. Natürlich ist jeder motiviert und teamfähig und lernbereit etc. Besser ist es, wenn du dieses an hand von Beispielen aus deinem Berufsleben belgen kannst.
Als allererster natürlich eine korrekte Form, Grammatik und Rechtschreibung. Grobe oder zuviele Fehler sind ein K.O.-Kriterium. Ansonsten solltest du auch keine Fehler beim Namen deines Wunsch-Arbeitsgebers machen. Nicht zuletzt sollte die Bewerbung aus der Masse herausstechen.