User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie mache ich bei meinem Rechner eine Datensynchronisation? Habe Angst, dass ich Ordner vergesse und so Daten verlorengehen.

Frage Nummer 22720
Antworten (8)
Was für Daten wollen Sie mit was für einem Rechner mit was für einem Gerät synchronisieren?
Hängt ein bisschen von Betriebssystem ab.

Wichtig erstmal: Ein zweites Medium ist von Nöten, also bspw. eine zweite interne oder externe Festplatte, ein USB-Stick mit genügend Speicher oder auch DVD-Rohlinge.

Für die Synchronisation selber gibt es ziemlich viele Programme, auch Freeware, einfach mal googeln, findest du schnell was.

Eins hab ich schonmal rausgesucht: Chip.de
...und wenn Sie schon mal dabei sind reorganisieren Sie gleich den Rechner, damit Sie sich so eine Frage nicht noch mal stellen müssen: 2 Festplatten (min. 2 Partitionen, falls nur eine Festplatte vorhanden). Eine kleine für das Betriebssystem & Programme (solche, die man auf jeden Fall neu installieren muss), alle Daten ohne Ausnahme auf die zweite. So kann man die Daten recht einfach sichern & synchronisieren, weil man nicht an 50 verschiedenen Stellen suchen muss.

Vielleicht machen Sie die Reorganisation auch vorher, dann können Sie vorher ein paar Mal überprüfen, ob noch irgendwo Daten rumliegen, die Sie sichern müssten. Denken Sie an Ihre Mails, falls sie Outlook oder so benutzen, die kann man auch sichern und später wieder einspielen. Selbes gilt für das Adressbuch.
FreeFileSync ist zum Beispiel ein kostenloses Download Tool zum Datenabgleich, das findet man hier: www.winload.de/s/open-source-software- und dann den Button zum Datenabgleich finden. Da wird beim Abgleich auch gleich gecheckt, ob auch alles synchronisiert wurde, dann kann man gar nichts mehr vergessen.
Mit einem Rechner gar nicht. Dazu brauchst Du schon 2 Geräte.
Du kannst ja vorher die Daten mit denen Du "probieren" willst auf eine USB-Platte sichern.
Wie man seine Daten synchronisiert hängt von vielen Faktoren ab, die berücksichtigt werden müssen:
- Sind Quelle und Ziel dauerhaft mit dem synchronisierenden System verbunden?
- Sollen die Synchronisationen zeitgesteuert, mit einem Ereignis verbunden oder manuell gestartet werden?
- Welches Betriebssystem wird verwendet?
- Was für Daten und welche Mengen werden gesichert?
- Was für Tools zum Synchronisieren kenne ich, was sagen andere User zu den Ergebnissen dieser Anwendungen?

Wenn Ihnen die reibungsfreie Synchronisation so wichtig ist, sollten Sie sich eine Strategie überlegen, denn nur mit professionellem Verhalten bekommen Sie auch professionelle Ergebnisse.

Synchronisations-Tools gibt es zuhauf im Internet. Ich habe vor wenigen Jahren unter Windows dieses hier gerne benutzt: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&id=15155

Als Linuxer verwende ich lieber Bash-Skripte, die ich selbst schreibe.
Zunächst mal solltest du ein Vollbackup deiner Daten machen, weil auf diesem Weg nichts verloren gehen kann. Dann ist wichtig, dass du das richtige Programm für diese Arbeit verwendest. "Allway Sync" könnte in Frage kommen, das steht auf professoniellem Niveau.
Genau dafür, dass die Ordner nicht verlorgengehen, sind die Programme ja da, die die Synchronisation vornehmen. Besorg dir ein Backupprogramm, wie Norton Ghost. Gib die Ordner an, die synchronisiert werden sollen, zusammen mit einem Ziellaufwerk, und das Programm tut dies in regelmäßigen Abständen.