User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie macht Ihr das mit der Hausbeleuchtung wenn Ihr mal nicht zuhause seid? Stichwort: Einbrecher!

Frage Nummer 20937
Antworten (6)
ganz einfach: Licht bleibt an. Zur Not mittels Zeitschalter.
Es sollte so aussehen wie immer, als wenn man da wäre. Wenn bei meinem Nachbarn die Aussenbeleuchtung leuchtet, weiss ich , dass er im Urlaub ist. Sonst hat er die Beleuchtung nie an.
Die Mehrzahl der Einbrüche findet tagsüber statt, also wenn man beim Arzt oder Einkaufen ist. Laß ein Band laufen mit Geräuschen von einem handfesten Familienstreit o.ä.
Da kann ich dir ganz klar einen Zeitschalter empfehlen. Du schließt eine Lampe daran an und de Schalter schaltet diese zu vorprogrammierten Zeit an und aus. Manche machen dies sogar nach Zufallsprinzip, so dass Einbrecher kein System dahinter durchschauen können.
Wir haben da eine Zeitschaltuhr. Die stellen wir dann so ein, dass das Licht angeht und zwar nach dem Zufallsprinzip. Ansonsten passen unsere Nachbarn gut auf, wenn wir nicht da sind und sorgen dafür, dass etwas Bewegung ist und das Haus nicht verlassen wirkt. Bisher hat das immer ganz gut geklappt.
Wenn wir nicht zu Hause sind, ist bei uns auch Nichts beleuchtet. Weder der Garten noch das Haus selbst. Doch wir haben elektrische Rolläden, die jeden Abend bei Dämmerung herunterfahren und morgens, wenn es hell wird, wieder hochfahren. Somit sieht der Einbrecher auch nicht, dass niemand zu Hause ist.