User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie muss ich eine Bilanz erstellen ohne gleich BWL zu studieren?

Frage Nummer 21996
Antworten (6)
Mein Tipp für ein paar Infos. Ein BWL-Studium ist nicht nötig,aber ein Kurs auf der Volkshochschule
(Thema:Buchhaltung) könnte ganz hilfreich sein!
Und das ist meine Empfehlung. Bilanzieren sollte jemand, der keine Ahnung davon hat, lieber unterlassen.
2 Jahre Rechnungswesen lernen mit 2h/Woche an ner VHS oder so sollten reichen ;-)

Ernsthaft: man muss nicht BWL studieren für normale Bilanzen, aber Buchhaltung, GuV und Bilanzrechnung sind nicht umsonst im BWL-Studium und kaufmännische Ausbildungen integriert. Wer's nicht gelernt hat sollte es lassen und in Profis investieren.
Die entsprechende Software kann dir bei der Erstellung einer Bilanz etwas Arbeit abnehmen. Unter www.agenda-software.de wird ein gutes Paket zum Kauf angeboten. Allerdings sollte man sich in die Materie einlesen und zumindest mit Begriffen wie Aktiva und Passiva etwas Anfangen können.
Mit dem Buch von Elmar Goldstein - Jahresabschluss leicht gemacht: So erstellen Sie Ihre Bilanz selbst - kann jeder seine Bilanz selbst erstellen. Diesem Buch ist eine CD-ROM beigefügt, die eine ganze Reihe von Vorlagen und Checklisten bietet, die äußerst hilfreich zum Ausfüllen sind.
Voraussetzung ist eine Inventur, bei der alle Vermögensgegenstände in ihrem Wert in Euro bilanziert werden. Die Vermögensgegenstände werden in größeren Positionen zusammengefasst. Dann werden sie in aktive und passive Bestandskonten unterteilt. Aktive Bestandskonten stehen auf der linken Seite der Bilanz, passive auf der Rechten.Die Summe beider Seiten muss immer gleich sein.