User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie muss ich vorgehen, wenn ich mich bei meinem Arbeitgeber krank melden will?

Frage Nummer 68
Antworten (5)
Wenn du mal krank wirst, dann musst du nichts anderes tun, als deinen Arbeitgeber darüber zu informieren. Optimalerweise rufst du relativ früh am Morgen an, damit man Bescheid weiß und Ersatz für dich besorgen kann. Erst wenn du mindestens drei Tage krank bist, brauchst du ein ärztliches Attest. Das bestätigt nicht nur, dass du krank bist, sondern auch wie lange du noch krankgeschrieben bist.
Schwieriger wird es, wenn du häufiger mal krank bist. Dann könnte dein Arbeitgeber nämlich denken, dass du blau machst. Und dann kann er auch schon am ersten Tag verlangen, dass du zum Arzt gehst, und dir deine Krankheit bescheinigen lässt. Das kann dann im schlimmsten Fall arbeitsrechtliche Konsequenzen mit sich ziehen, zum Beispiel eine Kündigung. Darum nur bei ernsthaftem Grund krank melden.
Auch wenn du im Urlaub krank wirst, solltest du deinem Arzt und deiner Krankenkasse eine Krankmeldung zukommen lassen. Dann kannst du nämlich deine Urlaubstage zurückbekommen. Schließlich sind die zur Erholung da und das kann man nicht, wenn man krank ist. Bei längerer Krankheit übernimmt die Krankenkasse auch einen Teil deines Gehalts. Das muß der Arbeitgeber nur für einen gewissen Zeitraum tun.
Hallochen, also Du musst, wenn möglich, deinen Arbeitgeber noch am selben Tag informieren! Am besten wäre es, wenn man selbst zu ihm geht. Ist das nicht möglich, dann erst mal anrufen!
Wichtig ist, das deine Krankschreibung innerhalb von drei Werktagen beim Arbeitgeber ist!
Da muß ich meinem Vorredner wiedersprechen, auf keinen Fall sollte man sich persönlich bei seinem Arbeitgeber krank melden. Gerade bei grippalen Infekten könnte man ihn anstecken. Ausserdem soll ein Kranker sich ausruhen und nicht herumlaufen ausser zum Arzt.