User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie nehmen Menschen, die sich vegan ernähren, die notwendigen Proteine zu sich? Gibt es auch eine Art Pflanzeneiweiß?

Frage Nummer 29542
Antworten (3)
Pflanzliche Eiweise befinden sich in Hefe, Sojabohnen, Hülsenfrüchten, Weizenmehl und Kartoffeln, wobei die Sojabohne mit 31% der größte Eiweißlieferant ist.
Wenn ich mir mein Kochbuch für Kartoffelgerichte ansehe, denke ich, dass es nicht schwierig ist, als Veganer dem Körper genügend Eiweis zuzuführen.
Ja das gibt es. Es ist vorwiegend in Hülsenfrüchten, also Bohnen und Erbsen zu finden. Manche Veganer glauben sogar, dass diese Eiweiße besser zu verdauen sind als die tiereischen, aber das denke ich persönlich nicht. Ähnlichkeit ist da doch ein Vorteil. Ungesund ist es dennoch nicht.
Und ja, ich wieß dass die Frage 4 Jahre alt ist! :) Aber das mit immer wieder aufkommende Thema zu den pflanzlichen Proteinen regt mich im besondern auch im Vergleich zu Fleisch, so dass ich meinen Senf hier auch noch dazu geben muss, da die vorigen Antworten mMn noch nicht zufrienden stellen sind!

Für Veganer gibt es eine weite Bandbreite an eiweißreichen Lebensmitteln. Ganz vorne mit dabei sind die genannten Hülsenfrüchte und Nüsse sowie alle aus diesen Lebensmitteln hergestellen Nahrungsmittel. Darüber hinaus gibt es besonders hochwertige "vollständige" Proteine, die viele verschiedene Aminsäuren enthalten. Amaranth, Avocado, Buchweizen, Bohnen, Chia-Samen, Hanfsamen, Cashew, Kichererbsen, Kürbiskerne, Leinsamen, Linsen, Pistazien, Quinoa, Sojabohnen enthalten extrem hohe Mengen an pflanzlichem Eiweiß Quelle: pflanzliche Eiweißquellen. Diese Lebensmittel decken den Eiweißbedarf von Veganern problemlos! Da braucht man auch als Veganer keine Supplemente!