User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie oft im Jahr darf man eigentlich Antibiotika verschrieben bekommen? Gibt es da eine Obergrenze ab der die nicht mehr wirken?

Frage Nummer 44286
Antworten (6)
Im Prinzip gibt es keine Obergenze.
Trotzdem ist natürlich der unüberlegte Einsatz von Antibiotika nicht sinnvoll. Resistenzen können auftreten, so daß die Wirkung u. U. eingeschränkt ist. Dazu könnte man aber zum Ausschluß von Resistenzen ein Antibiogramm erstellen. Problematisch ist der oft auf Wunsch des Patienten erfolgende Einsatz von Antibiotika bei Virusunfektionen, da sie hier völlig wirkungslos sind. Der behandelnde Arzt will aber seinen Patienten "zufriedenstellen" und verschreibt Antibiotika, um den Patienten aus dem Sprechzimmer herauszubekommen.
Boa, heute werden Antworten ja wieder mal schneller gelöscht, als sie geschrieben werden. Macht aber nichts. Meine Antwort war:
Wenn du dich überwiegend von Geflügelfleisch ernährst, dann hast du im Laufe eines Jahres so viel Antibiotika zu dir genommen, dass es allein dadurch zu Resistenzen kommt.
Meine Regel, so wenig wie möglich ... klar manchmal unumgänglich aber dein Körper sollte die Möglichkeit besitzen, selber reagieren zu können aber wenns nicht anders geht, dann ist es so.
Prinzipiell liegen keine Studien vor, welche beweisen, dass Antibiotika ab einer gewissen Grenze gesundheitsschädlich wären, auch wenn diese Behauptung immer mal wieder aufgestellt wird. Aber grob gesagt sollte man es nicht öfter als durchschnittlich 3 Mal pro Jahr nehmen, wobei man immer bedenken muss, dass es bei ernsthaften Erkrankungen oftmals die einzig sinnvolle Therapie darstellt. Bei dieser groben Obergrenze geht es jetzt nicht um die Resistenz einer einzelnen Person, sondern vielmehr darum, dass die gesamte Bevölkerung Resistenzen entwickeln kann und ein Präparat dann irgendwann überhaupt niemandem mehr helfen könnte.
Diese Frage ist so pauschal sicherlich nicht zu beantworten. Entscheidend ist wohl immer, warum ein Antibiotika verschrieben wurde. Jeden Schnupfen mit Antibiotika zu bekämpfen ist sicherlich nicht angebracht, jedoch lässt sich die Einnahme von Antibiotika bei schweren Erkrankungen nicht umgehen. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Antibiotika, dass man ganz gezielt das passende Mittel wählen kann. Hier kann der Arzt wohl die beste Auskunft geben und im Zweifelsfall die Meinung eines zweiten Arztes hinzuziehen.
Man sollte Antibiotika grundsätzlich nicht zu häufig im Jahr nehmen. Neben der Gefahr, dass die Medikamente irgendwann nicht mehr anschlagen, ist es auch für den Darm nicht gut. Das Antibiotika zerstört die Darmflora und richtet dort erheblichen Schaden an. Wird Antibiotika z. B. bei Mandelentzündnung eingesetzt, sollte bei erforderlicher Einnahme von mehr als viermal im Jahr dringend überlegt werden, die Mandeln zu entfernen.