User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie schädlich ist Streusalz für den Garten?

Da wir auf den Wegen auf unserem Grundstück mit Schnee und Eis zu kämpfen haben, überlegen wir Salz zu streuen. Ein großer Teil des Salzes würde mit dem Schmelzwasser in die Kanalisation abfließen, aber etwas würde auch in den Garten gelangen. Ist da mit schweren Auswirkungen zu rechnen oder wird das Salz durch das viele Wasser im Winter durch Schneeschmelze und Regen kompensiert. Wir planen den Einsatz nur in Ausnahmefällen, wenn überhaupt.
Frage Nummer 53738
Antworten (3)
In den Ländern rund um Deutschland wird Salz gestreut, und das nicht erst, wenn es zu spät ist. Da dort die Grünstreifen entlang der Straßen über Winter nicht weggeätzt sind, gehe ich davon aus, dass der gebremste Umgang mit Streusalz in deinem Garten zu keinen Schäden führen wird.
Ich meine ebenfalls, dass es zu keinen Problemen führen sollte, wenn man es nicht übertreibt. Bis zur Wachstumsperiode ist das Salz aus dem Boden gespült, bzw. nur noch schwach konzentriert vorhanden. Es kann aber einzelne Pflanzen geben, denen das nicht so gut bekommt, da diese Salz empfindlich sind.
Das Salz kann sich auf die Pflanzenwelt negativ auswirken. Wenn der Garten keine äußerst sensible Flora beherbergt dürfte es keine Probleme verursachen.