User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie schwer ist es Bass spielen zu lernen? Ist das schwerer als Gitarre?

Frage Nummer 35643
Antworten (15)
Oh dear, wenn Du Gitarre spielen kannst, dann doch erst recht Bass. Das ist doch nur "Dub-Dub-Dub". Denk mal an John Deacon, den Bassisten von Queen. Der kann noch nicht mal reden.
ein bass ist immer schwerer als ein gitarre!
Viel schwerer.
Nein generell kann man sagen, wem Gitarre zu schwierig ist, sollte sich einmal mit dem bass beschäftigen. Dies ist zwar auch nicht ohne, aber tendenziell leichter zu erlernen als das Gitarre spielen. Im zeitlichen Umfang benötigt man im Durchschnitt etwas weniger Zeit. Auch wer größere Finger hat, dem ist Bass wohl näherliegender als Gitarre.
Bass zu erlernen ist nicht schwieriger als Gitarre. Der Bass hat eine Saite weniger, was es zwar nicht leichter aber auch nicht schwieriger macht. Bass und Gitarrre erlernen ist sich sehr ähnlich. Anfangs übt man bei beiden mit Hilfe einer Grifftabelle. Manche Leute behaupten sogar, Bass zu erlernen wäre einfacher, da man in der Regel begleitend spielt.
Grundsätzlich ist es nicht schwerer als Gitarre. Der Bass hat nur 4 Saiten und ist daher etwas übersichtlicher als die Gitarre. Zudem bestehen die meisten benötigten Griffe aus nicht mehr als einem Finger. Wenn du also regelmäßig übst und einen Bass in deiner Größe kaufst, sollte das Bass lernen mit ein bisschen Geduld kein Problem sein.
Gast
Ich hab früher eine Les Paul gespielt. Ging nicht mehr gut nach einem Handbruch.
Bass geht da besser. Ist auch leichter als die LP, vom Gewicht....
Ich hab einen 5 Saiter, eine tiefere H Saite zusätzlich, gewöhnungsbedürftig, bringt aber viel Spielraum im Gesamtsound. Dazu ein Zoom Basseffektgerät.
Wichtig: Man muss sich mit dem Drummer gut verstehen, dann wird es "groovie".
Dass man den Bass mit nur einem Finger spielt, ist ja wohl ein Gerücht oder?
Hallo Celsete:
ein Bass mit fünf Saiten ist dann also ähnlich eines Banjos mit fünf?
Und wo wir gerade dabei sind, mit Gitarre, Bass und Banjo:
Ich hatte mal eine 12-string guitar, der Sound war, hm, will mal sagen, nicht gerade angetan für ein Liebeslied, aber insgesamt ziemlich voll und anders als 6-string, was zu erwarten war.
Aber nun die Frage: Gibt es einen 8-string bass? In deinem Fall 8+1 (hört sich auf alle Fälle gut an), da spielst du Cello gleich mit, ohne dass du es aus dem Keller hervor zu hohlen brauchst.
und nun eine persönliche Frage: Spielst du auch double bass? (Kontrabass auf Deutsch?) Damals, als ich noch Dixieland spielte, waren der Bassist und der Drummer die am meisten gesuchten Bandmembers, weil deren Instrumente nicht ins Auto passten, und sie immer mit eigenem Transport ankamen.
Das hat sich dann aber abgelöst mit dem e-bass. Da hatten die Bassisten ein Instrument, das aussah, wie eine Gitarre und einen Verstärker, der jeden zum Schweigen brachte.
Gast
Bananabender, ich weiss nicht wie Du darauf kommst, Banjo und Bass zu vergleichen.
Ich hab mich für den 5 Saiter entschieden, weil ich einfach ein paar Töne mehr in Richtung Tiefbass dazu habe.
Übrigens habe ich einen 8 Saiter noch nicht gespielt, bin aber ziemlich sicher, dass es bestimmt welche gibt. Einen 6 Saiter habe ich mal probiert, da war mir das Griffbrett aber schon etwas zu breit. Viele Musiker lassen sich etwas bauen nach eigenen Wünschen, da gibt es - übrigens gilt das für alle Saiteninstrumente - die unterschiedlichsten Variationen.
Nein, Kontrabass spiele ich nicht. Ist mir einfach zu gross zum Mitnehmen. Und erfordert eine ganz andere Spieltechnik.
Man merkt, hier haben viele Leute wenig Ahnung. Bass und Gitarre sind 2 unterschiedliche Dinge. Erstens brauchst du stärkere und spreizbarere Finger. Dann ist die Spieltechnik eine komplett andere! Slapping, Popping etc sind hier die Stichworte. Beides ist gleichschwer. Und wenn jmd sagt, Bass wäre leichter, ist er ein grottig schlechter Bassist! Dann kommt eben ausser Dum-Dum-Dum nix bei rum!
Gast
Was ist am slappen denn so schwer?
Oh je,
muss ich mir jetzt einen sechsten Finger wachsen lassen, um einen Bass zu spielen? Ein Bassist ist doch nur Beiwerk. Solo Gitarre zählt. Jimi Hendrix am Bass? Oh je.
Hilfe! Da bleib ich doch lieber bei den sechs Saiten meiner Gitarre. Und die Fingerkuppen sind auch schon so *grusel* und tun nicht mehr weh.
Naja, manchmal doch.
Ein Bass hat vier Saiten und damit zwei weniger als eine Gitarre. Die Akkorde sind deswegen auch einfacher und die Kombinationsmöglichkeiten geringer.
Also ich selbst kann hier natürlich nur von meinen Erfahrungen berichten. Ich habe zuerst E-Bass spielen gelernt und wollte dann noch zusätzlich (Akustik-) Gitarre lernen. Und hier muss ich sagen, dass mir das mit dem E-Bass viel leichter von der Hand gegangen ist, wie das bei der Akustik- Gitarre.

Von meiner Sicht aus ist daher E-Bass lernen deutlich einfacher, wie Gitarre. Vielleicht kommt es aber auch auf die Art und Weise des Unterrichts an. E-Bass habe ich mit dem Online- Unterricht von www.e-bass-lernen.com gelernt; und Gitarre habe ich mit kostenlosen Youtube- Videos gelernt, weil ich dachte, dass mir der E-Bass Unterricht schon einiges an Vorwissen gebracht hat. War aber irgendwie nicht ganz so :-)