User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wie sehen eigentlich die Berufschancen nach einem abgeschlossenem Ökotrophologie Studium aus? Hat da jemand schon Erfahrung?

Frage Nummer 44657
Antworten (4)
Ein Freund von mir (gelernter Metzger, Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg) hat Ökotrophologie studiert, anschließend noch ein Aufbaustudium Wirtschaftswissenschaften. Erhält jetzt Hartz IV und fährt nebenher Taxi. Ist für alle Berufe in seinem Alter "überqualifiziert" Muß aber nicht immer so sein!
Wenn man nicht Ortsgebunden ist, gibt es sicher einige Berufschancen im Bereich Ökotrophologie. Um näheres darüber zu erfahren, kann man im Internet unter dem Suchbegriff"Berufschancen Ökotrophologie" eingeben, dann findet man unter anderem auch Foren darüber, wo man erfahren kann, welche Firmen eventuell Angestellte mit einer solchen Ausbildung sucht. Oder man wendet sich direkt an das Arbeitsamt.
Die Berufsmöglichkeiten für ausgebildete Ökotrophologen sind doch sehr vielseitig. In den nächsten Jahren wird das Thema Ernährung sicher noch an Bedeutung gewinnen, da sehr viele Erkrankungen in der heutigen Zeit auf falsche Ernährung zurückzuführen sind. So haben Ökotrophologen nicht nur in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken immer bessere Berufschancen, sondern zunehmend auch in der Lebensmittelindustrie und im Wellnessbereich.
Eine sehr gute Freundin von mir hat Ökotrophologie studiert und hat seit ein paar Jahren eine wunderbare Anstellung bei der Firma Siemens in der Testküche. Ihre Aufgabe ist es, die Backöfen zu testen. Man mag es kaum glauben, aber es werden alle möglichen Keksarten auf den Blechen gemacht und getestet, wie die Konsistenz und die Schmackhaftigkeit bei den neuen Ofenmodellen ist. Sicher ist dies nur ein ganz spezielles Berufsfeld für den Ökotrophologen. Aber wenn ich ihren Erzählungen folge, ist diese Testküche sehr spannend und sie verdient ein sehr ansehnliches Gehalt.